MTV Lübecker A-Jugend startet in die Bundesliga-Qualifikation

Team von Trainer Kurchev will in die nächste Runde

Das neuformierte A-Jugend-Team des MTV Lübeck
Foto: MTV Lübeck

Lübeck – Für die A-Jugend des MTV Lübeck hat die kurze Spielpause bereits ein Ende genommen, startet doch am Sonnabend (27.5.) ab 11 Uhr die erste Qualifikationsrunde zur Jugend-Bundesliga-Handball (JBLH) in Hamburg. Hier gilt es in dem Vierer-Turnier mindestens Platz 3 zu erreichen, um sich für die zweite Runde zu qualifizieren.

Noch 18 Plätze für Jugend-Bundesliga-Handball zu vergeben

In der Saison 2023/24 können insgesamt 40 Mannschaften an den Start gehen, davon sind bereits 22 Plätze im Vorwege vergeben. Dieses sind neben den 16 Mannschaften, die in der abgelaufenen Saison die Meisterrunde erreichten, die vier Teilnehmer am Pokal-Final-Four. Weiterhin erhielten die acht Viertelfinalisten der B-Jugend ein Startrecht in der Jugend-Bundesliga-Handball. Hierdurch rückten zwei weitere Teams auf, die anderen sechs waren bereits über die A-Jugend qualifiziert. Bleiben noch 18 Plätze über die Qualifikation zu vergeben.

Mindestens Platz 3 muss her für die zweite Runde der Qualifikation

Am 27. Mai steht nun die erste Qualifikationsrunde für die JBLH an. Die Mannschaft des MTV Lübeck tritt in Hamburg (Tegelsbarg 2, 22399 Hamburg) in einer Vierer-Gruppe (Jeder gegen Jeden) gegen die Mannschaften vom Rellinger TV, der SG Hamburg Nord und der HSG Mönkeberg-Schönkirchen (erstes Spiel um 11 Uhr) an. Die ersten drei Mannschaften dieser Qualifikationsgruppe qualifizieren sich für die zweite Qualifikationsrunde, die eine Woche später stattfindet. Der Spielort steht noch nicht fest, doch der MTV bewarb sich um die Ausrichtung. Am Wochenende hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung der Fans in Hamburg.

Anzeige
Anzeige

Intensive Vorbereitung auf die Qualifikation

In den letzten Wochen bereitete sich die Mannschaft unter Trainer Andrej Kurchev intensiv vor und absolvierte bis zu acht abwechslungsreiche Trainingseinheiten in der Woche. Unter Wladimir Zielke wurde eine intensive und kraftraubende Trainingseinheit durchgeführt, die bestimmt allen Spielern in Erinnerung blieb, ein Boxtraining im Lübecker Boxclub stand ebenfalls auf dem Programm. Trainer Kurchev vereinbarte zur Vorbereitung drei Trainingsspiele, zunächst gegen die erste Herrenmannschaft der Lübecker Turnerschaft (knappe Niederlage nach sehr gutem Start) und gegen die zweite Herrenmannschaft des VfL Lübeck-Schwartau (zwei klare Siege). Beide Mannschaften sind im oberen Tabellendrittel der Landesliga Süd platziert.
Trainer Kurchev: „Ich bin mit dem aktuellen Stand der kurzen Vorbereitung und dem Einsatz der Mannschaft im Training sehr zufrieden. Die Qualifikation können wir mit Selbstvertrauen angehen, weil viele Spieler bereits über Erfahrung in der Bundesliga verfügen.“

Neuzugänge bringen Veränderung im Kader

Die Mannschaft veränderte sich nach den Abgängen der Spieler aus dem alten Jahrgang 2004. Aus anderen Vereinen sind Julian Euler (HSG Holsteinische Schweiz), Zacharias Minning (TuS Aumühle-Wohltorf) und Torhüter Niclas Janßen (ThSV Eisenach) dazugekommen. Joel Müller verzeichnete bereits in der Rückrunde der abgelaufenen Saison einige Einsätze für den MTV. Ergänzt wurde der Kader durch Lasse Giese, Jesper Erik Meyer und Finn-Rasmus Gehl aus der zweiten A-Jugend sowie Jacob Hüge und Justus Clasen aus der B-Jugend.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -