Carl Löfström, Kreisläufer des VfL Lübeck-Schwartau. Foto: Lobeca

Lübeck – Nach zwei Niederlagen zum Start in die Spielzeit 2021/2022 gastierte der VfL Lübeck-Schwartau am Sonnabend beim TuS Ferndorf und konnte dort den Negativlauf beenden. Im Gastspiel in der Sporthalle Stahlerwiese, dort wo die „Tiger“ zuvor fünf Jahre lang keinen doppelten Punktgewinn feiern konnten, setzte sich das Team von Trainer Piotr Przybecki mit 28:27 (13:12) durch. 8 Treffer steuerte Kreisläufer Carl Löfström (Foto) zum Auswärtserfolg bei.

VfL Lübeck-Schwartau: Klockmann, Conrad – Potratz, Ritterbach (2), Gonschor (1), Raguse (1), Mitzumachi, Löfström (8), Waschul, Schult (1), Versteijnen (4), Schrader (2), Kretschmer (2), Klima (6), Bruhn (1).

- Anzeige -

Spielfilm: 1:0 (1.), 1:4 (5.), 6:6 (11.), 9:11 (21.), 10:13 (26.), 12:13 (HZ) – 16:16 (37.), 18:20 (44.), 20:24 (53.), 23:26 (57.), 27:28 (Endstand).

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Zuschauer: 750

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.