Nachbarschaftsderby: Stodo gegen TuS 93 – im Zeichen des Abstiegskampfes

Henstedt-Ulzburg ebenfalls nah am Abgrund - Sülfeld mit „Heimspiel" in Todesfelde

Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Frauen hat am kommenden Wochenende fünf Begegnungen. Dabei kommt es in Stockelsdorf zum Nachbarschaftsderby gegen TuS Lübeck 93, während der SV Sülfeld zuhause den TSV Lindewitt empfängt und die zweite Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg bei der HSG Horst/Kiebitzreihe antritt. Für alle Mannschaft gilt es, wichtige Punkte zu sammeln, besonders beim Derby, da beide Mannschaften im Abstiegskampf stecken. Spielfrei sind an diesem Wochenende die „Elbdiven“, die dafür am vergangenen zweifach im Einsatz waren.

HSG Horst/Kiebitzreihe – SV Henstedt-Ulzburg II (Sonnabend, den 18.2. um 16 Uhr)
Für die zweite Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg (Platz 8) rückt nach 2:6 Punkten im Jahr 2023 die Abstiegszone auch bedrohlich nahe, da in dieser Saison mit mehr als nur den drei Regelabtseiger gerechnet werden muss. Der ATSV Stockelsdorf II – der derzeit den ersten Nichtabstiegsplatz einnimmt – liegt gerade einmal einen Punkt hinter dem SVHU und hat noch ein Spiel weniger absolviert. Die Mannschaft von Trainer Norbert Eichel will an die guten Leistungen des Spiels gegen Lauenburg anknüpfen – diesmal allerdings über 60 Minuten. Hier ist insbesondere die Abwehr gefordert, um das Tempospiel der Gastgeberinnen zu unterbinden, was auch ein schnelles und konsequentes Rückzugsverhalten fordert.
Im Hinspiel hatten die Henstedterinnen beim 21:28 das Nachsehen und müssen sich ordentlich strecken, wollen sie in Horst punkten. Sie fahren mit „voller Kapelle“ zum Auswärtsspiel. „Wir brauchen dringend Erfolgserlebnisse, um im Abstiegskampf zu punkten. Dafür arbeitete die Mannschaft im Training sehr hart“, stellte Trainer Eichel die Weichen. „Wenn dies in der emotional aufgeladenen Umgebung in Horst gelingen soll, müssen wir einen guten Tag erwischen und das Glück auf unserer Seite sein.“

https://youtu.be/uvZ9ofADn9A

ATSV Stockelsdorf II – TuS Lübeck 93 (Sonnabend, den 18.2. um 17 Uhr)
Das Spiel zweier Tabellennachbarn und gleichzeitig das Derby stehen unter dem Vorzeichen des Abstiegskampfes. Weiterhin brauchte kein Trainer seine Truppe zu motivieren, denn Derbys schreiben immer ihre eigenen Gesetze. Für den TuS Lübeck 93 heißt es alles oder nichts und will mit möglichst wenig Fehlern vermeiden, dass der ATSV ins Konterspiel gelangt. Beim ATSV arbeitete die Mannschaft in der Vorbereitung auf die Partie an der Abwehr und will die Fehlerrate im Angriff minimieren, durch mehr Passqualität. TuS 93 steht bereits mit dem Rücken an der Wand, beträgt der Abstand auf den ersten „Nicht-Regelabstiegsplatz“, der mit ziemlicher Sicherheit ebenfalls noch den Abstieg bedeutet, schon vier Punkte. Diesen Platz nimmt derzeit der gastgebende ATSV ein, somit wird es ein Spiel mit besonderer Brisanz. TuS mit zuletzt zwei Siegen tritt beim ATSV an, der zuletzt zwei Niederlagen verzeichnete, das allerding nur mit einem Tor gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem 23:23 in der Meesenhalle. Somit kann die Tagesform entscheidend werden für den Spielausgang, was den Fans beider Seiten ein spannendes Spiel voraussagt.

Anzeige
Anzeige

SV Sülfeld – TSV Lindewitt (Sonntag, den 19.2. um 14 Uhr)
Der SV Sülfeld empfängt am Sonntag den punktgleichen Tabellennachbarn TSV Lindewitt in der Amtssportshalle in Todesfelde zum zweiten auswärtigen Heimspiel. Nach dem deutlichen 43:28-Erfolg an gleicher Stelle vor zwei Wochen, zum Start der Heimspielserie, soll auch gegen Lindewitt ein Sieg her, auch wenn es nicht so einfach sein wird, den TSV abzuschütteln. Die Mannschaft will sich auf die eigenen Stärken konzentrieren und die nächsten Punkte auf die Habenseite bringen. Möglichst soll an den deutlichen 24:18-Hinspielerfolg angeknüpft werden. Trainer Maik Iwastschenko ganz kurz und knapp: „Wir wollen unseren Positiv-Trend fortführen und auch gegen Lindewitt wieder zwei Punkte holen.“

Alle Spiele auf einen Blick

17.02.202320.30IF Stjernen FlensborgHSG Tarp/Wanderup
18.02.202315.00SG Dithmarschen SüdHSG Schü/We/Re
18.02.202316.00HSG Horst/KiebitzreiheSV Henstedt-Ulzburg II
18.02.202317.00ATSV Stockelsdorf IITuS Lübeck 93
19.02.202314.00SV SülfeldTSV Lindewitt
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -