Die q.beyond Arena, Heimspielstätte des HSVH
Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat mitgeteilt, dass das für kommenden Dienstag (27.4.) geplante Nachholspiel in der q.beyond Arena gegen den ASV Hamm-Westfalen erneut verschoben wurde. Der ASV muss wegen mehrerer positiv getesteten Spieler des letzten Gegners HC Elbflorenz Dresden bis zum 2. Mai in häusliche Quarantäne. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Nachholspiel erneut verschoben

Da die Dresdener, der letzte Gegner von Hamm-Westfalen, mehrere Corona-Fälle innerhalb der Mannschaft vermeldeten, wurde das Team von Trainer Michael Lerscht vorsorglich bis zum 2. Mai in häusliche Quarantäne geschickt und kann die Reise nach Hamburg deshalb erneut nicht antreten. Die letzten eigenen Corona-Tests beim ASV waren aber allesamt negativ. Für den ASV Hamm-Westfalen ist es die erste Quarantäne in dieser Saison.

- Anzeige -

Der ursprüngliche Termin für die Partie in Hamburg war Ende Oktober angesetzt, musste aber damals wegen eines aufgrund mehrerer Corona-Fälle nicht spielfähigen HSVH-Kaders abgesagt werden. Der Nachholtermin wurde Anfang Februar angesetzt, fiel einem Schnee-Chaos zum Opfer, das eine sichere Anreise der Hammer nach Hamburg verhinderte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Dritter Nachholtermin noch offen

Das Heimspiel gegen den ASV steht in dieser Saison unter keinem guten Stern. Ein neuer Termin für die bereits dritte Verlegung des eigentlichen Hinspiels steht noch nicht fest, wird aber zeitnah festgelegt. Einmal standen sich der HSV Hamburg und ASV Hamm-Westfalen in dieser Saison aber dennoch schon gegenüber. Im eigentlichen Rückspiel trat die Mannschaft von Trainer Torsten Jansen Ende März in der WESTPRESS arena in Hamm an und setzte sich in einem engen Spiel mit 32:29 durch und nahm die zwei Punkte mit nach Hamburg.

(PM)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.