Nettelstedt-Lübbecke steigt neben Meister Hamburg auf – Konstanz letzter Absteiger

Emsdetten (Nichtabstieg) und Nettelstedt (Aufstieg) nutzen bessere Ausgangsposition

Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat der 38. Spieltag die letzten Endscheidungen gebracht. So nutzte der TuS Nettelstedt-Lübbecke (56:16) durch seinen 33:27-Heimerfolg über den TuS Ferndorf seine bessere Ausgangsposition gegenüber dem VfL Gummersbach (55:17), der sein Spiel beim TV Großwallstadt ebenfalls mit 33:27 gewann, aber als Drittplatzierter den Sprung in die Eliteliga erneut verpasste. Den Sprung hatte der Handball Sport Verein Hamburg (56:16) bereits vor der letzten Begegnung geschafft, die bei der SG BBM Bietigheim mit 27:28 verloren ging. Die Hamburger wurden gleichzeitig Meister der 2. HBL aufgrund des direkten Vergleichs gegenüber dem punktgleichen TuS N.-Lübbecke.

Auch im Kampf um den letzten noch zu vergebenden Abstiegsplatz – TuS Fürstenfeldbruck (17:55) und der Wilhelmshavener HV (25:47) standen bereits als Absteiger fest – kam es zu einem Fernduell zwischen dem TV Emsdetten (26:46) und der HSG Konstanz (25:47). Beide gewannen ihre Begegnungen, somit nutzte Emsdetten die bessere Ausgangsposition von einem Punkt mehr zum Klassenerhalt. Die Emsdettener setzen sich beim VfL Lübeck-Schwartau mit 32:27 durch, ebenfalls in heimische Halle brachte Konstanz mit dem 33:30 über die DJK Rimpar Wölfe beide Punkte auf die Habenseite. Da Emsdetten nicht patzte half der Sieg nicht mehr, den Gang in die Drittklassigkeit abzuwenden. Der WHV bekam in der Abschlusstabelle noch vier Punkte abgezogen und somit real nur auf 21 Pluspunkte, aus diesem Grund stand der Abstieg bereits vor dem letzten Spieltag fest.

- Anzeige -

Alle anderen Ergebnisse hatten keinen großen Einfluss mehr auf die Abschlusstabelle, es gab lediglich marginale Verschiebungen. Nun geht es für alle Mannschaften in die wohlverdiente Sommerpause.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Alle Begegnungen des 38. Spieltages

EHV AueWilhelmshavener HV36:23
TuS FürstenfeldbruckASV Hamm-Westfalen26:27
HSG KonstanzDJK Rimpar Wölfe33:30
SG BBM BietigheimHSV Hamburg28:27
TSV Bayer DormagenHC Elbflorenz Dresden33:35
TuS N.-LübbeckeTuS Ferndorf33:27
TV 05/07 HüttenbergDessau-Rosslauer HV26:27
TV GroßwallstadtVfL Gummersbach27:33
VfL Lübeck-SchwartauTV Emsdetten27:32
SpielfreiThSV Eisenach

Die Abschlusstabelle

1HSV Hamburg56:161040:932108
2TuS N.-Lübbecke56:161050:913137
3VfL Gummersbach55:171068:939129
4HC Elbflorenz Dresden42:301031:96764
5EHV Aue41:31965:94916
6TV Großwallstadt39:331037:98849
7TSV Bayer Dormagen38:34976:95422
8SG BBM Bietigheim38:34974:980-6
9ASV Hamm-Westfalen35:37939:948-9
10VfL Lübeck-Schwartau34:38944:979-35
11ThSV Eisenach33:39986:1014-28
12TuS Ferndorf31:41986:9788
13DJK Rimpar Wölfe31:41890:896-6
14Dessau-Rosslauer HV31:41954:986-32
15TV 05/07 Hüttenberg31:41920:965-45
16TV Emsdetten26:461017:1053-36
17HSG Konstanz25:47943:1028-85
18Wilhelmshavener HV *21:47950:1080-130
19TuS Fürstenfeldbruck17:55981:1102-121
* 4 Punkte wurden am Saisonende abgezogen
Aufsteiger Absteiger

Bildquellen

  • Zweite Liga_7494 kbi: Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.