Neuauflage des letzten Halbfinals zwischen Kiel und Lemgo

Bundesligaspitzenreiter Magdeburg im zweiten Halbfinale Favorit gegen Erlangen

Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Die Handball-Bundesliga (HBL) als Veranstalter des DHB-Pokals trägt das Final-Four-Turnier 2022 am 23. und 24. April zum letzten Mal in der Barclays-Arena in Hamburg aus, danach ist die Kölner Lanxess-Arena als Austragungsort festgelegt worden. Morgen (23.4.) werden die beiden Halbfinals und am Sonntag das Finale gespielt. Einlass zur Veranstaltung wird nach der 2G-Regelung gewährt und es gilt während der gesamten Veranstaltung eine FFP2-Maskenpflicht.

Halbfinals
THW Kiel – TBV Lemgo Lippe

Im ersten Halbfinale am Sonnabend um 13.30 Uhr tritt der Rekordmeister THW Kiel gegen den Pokalverteidiger TVB Lemgo Lippe an – wie bereits im letzten Final4 des Jahres 2021. Da siegte der TBV nach einem 11:18-Rückstand zur Pause noch sensationell mit 29:28 und zog ins Finale ein. Somit ist für reichlich Spannung im Halbfinale gesorgt, da beide Mannschaften den Weg ins Finale suchen.
Das Spiel wird live von Sky übertragen.

- Anzeige -

SC Magdeburg – HC Erlangen
Im zweiten Halbfinale um 16.10 Uhr tritt der aktuelle Spitzenreiter der LIQUI MOLY HBL, der SC Magdeburg, gegen den derzeitigen Tabellendreizehnten HC Erlangen an und geht als klarer Favorit in diese Begegnung.
Das Spiel wird live von der ARD und Sky übertragen.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Finale
Am Sonntag um 13.25 Uhr treffen die beiden Halbfinalsieger im Finale aufeinander, welches live von der ARD und Sky übertragen wird.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.