Manuel Späth (HSV Hamburg). Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat am Sonntagnachmittag beim THW Kiel verloren. Die Kieler setzten sich gegen dezimierte Hamburger ungefährdet mit 29:22 durch. Schon nach der ersten Halbzeit, in der sich Sander Sagosen und Dominik Axmann verletzten, führte der Rekordmeister mit acht Toren. Casper Mortensen war mit 10 Treffern bester Werfer des Spiels auf Seiten des HSVH, Manuel Späth feierte sein 500. Spiel.

Viele Fehlende

Erstmals seit dem Neustart trat der HSVH beim Kieler Rekordmeister an und musste dabei ohne Leif Tissier, Nicolai Theilinger, Azat Valiullin, Finn Wullenweber, Thore Feit und Jan Forstbauer auskommen. Der angeschlagene Forstbauer saß zwar immerhin auf der Bank, konnte aber nicht mitwirken. Trainer Torsten Jansen musste deshalb im Rückraum viel improvisieren – besonders als dann schon früh im Spiel auch noch Dominik Axmann verletzt vom Feld musste. Dafür standen erneut auch zwei A-Jugendliche im Kader: Der 19-jährige Max Niemann, der schon beim Spiel in Hannover seinen Mann gestanden hatte, dazu der 18-jährige Jannis Schnitter, der in der fast ausverkauften Arena vor 10.285 Zuschauern sein erstes Bundesliga-Spiel absolvierte.

- Anzeige -

Jubiläum

Sein drittletztes Bundesliga-Spiel absolvierte hingegen Manuel Späth. Der Routinier beendet nach der Saison seine Karriere und hatte trotz der Niederlage etwas zu feiern: Späth absolvierte in der Arena sein 500. Bundesliga-Spiel und steigt damit in einen kleinen Kreis von Spielern auf, die 500-mal in der Bundesliga auf der Platte standen. Gegen den TVB Stuttgart am kommenden Donnerstag (19.05 Uhr, Barclays Arena) und am letzten Spieltag gegen den TBV Lemgo sollen noch zwei Spiele hinzukommen.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spielfilm: 0:1 (1.), 4:1 (12.), 9:5 (20.), 11:6 (22.), 13:7 (25.), 16:8 (HZ) – 19:9 (35.), 22:10 (41.), 24:14 (46.), 25:16 (48.) 28:20 (56.), 29:22 (Ende).

Hamburg: Bitter (4 Paraden), Vortmann (7) – Mortensen (10 Tore/4 Siebenmeter), Weller (4/1), Bauer (2), Kleineidam (2), Bergemann (2), Niemann (1), Ossenkopp (1), Andersen, Gertges, Späth, Axmann, Schimmelbauer, Schnitter, Forstbauer.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.