Oberligen werden in der kommenden Saison zu Regionalligen

Auch auf Landesebene gibt es Umbenennungen der einzelnen Spielklassen

THW Kiel II und MTV Lübeck packen demnächst statt in der Oberliga in der Regionalliga zu
Foto: Heiko Klemann
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Ab der kommenden Saison wird es auch im Bereich des Schleswig-Holsteinischen Handballverbandes (HVSH) und des Hamburger Handballverbandes (HHV) zu einer Umbenennung – sowohl bei den Frauen wie auch bei den Männern und im Jugendbereich – der einzelnen Spielklassen kommen, damit die Bezeichnungen bundesweit einheitlich sind. Dieses wurde HL-SPORTS auf Nachfrage vom Geschäftsführer des HVSH Sascha Zollinger bestätigt.

Umbenennung von Spielklassen ohne zusätzlich Spielklasse

Ohne dass es auch nur eine zusätzliche Spielklasse geben wird, ist dieses eine Anpassung an bundesweit einheitliche Bezeichnung der Spielklassen. So bleiben die ersten drei Spielklassen – 1. bis 3. Liga – unberührt, lediglich ab der 4. Liga gibt es im Bereich des HVSH und HHV andere Bezeichnungen für die bereits bestehenden Spielklassen.

Anzeige
Anzeige

Aus der derzeitigen

  • Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein wird die Regionalliga
  • Schleswig-Holstein Liga wird die Oberliga Schleswig-Holstein
  • Landesliga Nord und Süd wird die Verbandsliga Nord und Süd
  • unter den neuen Verbandsligen werden die Landesligen angesiedelt.

Dieser Umbenennungen haben keinen Einfluss auf die jeweiligen Auf- oder Abstiegsregelungen, da die jeweiligen Durchführungsbestimmungen gleichbleiben, es sind lediglich formale Anpassungen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -