Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Reinfeld/Todesfelde – In der Vorrunden-Gruppe A der Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein (OL-HH/SH) hat der SV Preußen Reinfeld mit dem 27:20 (13:11)-Sieg gegen die HSG Bergedorf/VM seine ersten doppelten Punkte eingefahren und das Tabellenende verlassen. In der Gruppe B wurde das Spiel der SG Todesfelde/Leezen beim AMTV Hamburg kurzfristig auf den 2. November 20.15 Uhr verlegt.

SV Preußen Reinfeld – HSG Bergedorf/VM 27:20 (13:11)
Die Mannschaft von Trainer Detfred Dörling erwischte einen miserablen Start und erzielte erst in der 7. Minute das erste Tor zum 1:3 durch Rika Tonding. Weiter lief der Gastgeber einem Rückstand, zwischenzeitlich mit vier Toren, hinterher, bevor Fiona Schermer beim 8:8 (21.) erstmals den Ausgleich erzielte. Die erste Führung markierte Svea Schüller beim 12:11 (28.), bevor es mit 13:11 in die Pause ging.

- Anzeige -

Der Beginn der zweiten Halbzeit blieb relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Reinfelderinnen, die ab der 50. Minute immer besser ins Spiel fanden, den Vorsprung kontinuierlich ausbauten und am Ende einen deutlichen 27:20-Erfolg feierten.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Torschützen des SV Preußen Reinfeld
Rika Tonding (7/3), Svea Schüller (5), Fiona Schermer (4), Katharina Kewitz und Taina Schermer (je 3), Yonna Thissen und Julia Schwöbken (je 2), Sabrina Wiencke (1)

Alle Spiele der Staffel A und B auf einen Blick

Staffel A
SV Preußen ReinfeldHSG Bergedorf/VM27:20
SG AltonaTSV Ellerbek28:29
HT NorderstedtPreetzer TSV29:30
HSG Holst. Kiel/Kronsh.ATSV Stockelsdorf35:27
Staffel B
HSG FONABredstedter TSV22:25
HL Buchh. 08-Roseng. IIAhrensburger TSV40:15
AMTV HamburgSG Todesfelde/Leezenverlegt

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.