Niedergeschlagenheit auf der Bank nach der Niederlage
Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Reinfeld – In der Handball Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen hat der Tabellenletzte SV Preußen Reinfeld sich beim Tabellendritten HSG Mönkeberg-Schönkirchen gut verkauft, war aber trotzdem am Ende mit 24:26 (11:14) unterlegen und ziert einsam und alleine mit 2:20 Punkten das Tabellenende.

HSG Mönkeberg-Schönkirchen – SV Preußen Reinfeld 26:24 (14:11)
Nach anfänglichem 2:3-Rückstand fand die Mannschaft von Trainer Detfred Dörling besser ins Spiel und übernahm in der 7. Minute mit 4:3 die Führung, die sie bis zum 6:5 (13.) verteidigte. Jetzt gewann die heimstarke HSG Mönkeberg-Schönkirchen – noch ohne Punktverlust zu Hause – die Oberhand, ging wieder in Führung und nahm ein 14:11 mit in die Pause.

Auch in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit war es der Gastgeber, der sich weiter auf 23:16 absetzte, was einer Vorentscheidung gleich kam. Die Reinfelderinnen verkürzten noch einmal auf 21:24 (55.), doch nach der Auszeit der HSG kontrollierte diese die Partie über die letzten Minuten und siegte am Ende mit 26:24. Für den SV Preußen Reinfeld brechen nun schwere Zeiten an, liegen sie doch mit nur zwei Zählern am Tabellenende.

Torschützen für den SV Preußen Reinfeld:
Alina-Florin Krey (8/2), Svea Schüller (6), Anita Arntzen (3), Rika Tonding (2/2), Lina Tonding (2), Jil Enke, Laura Beth und Laura Hirt (je 1)

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen

HSG Mönkeberg-Schönkirchen – SV Preußen Reinfeld 26:24 (14:11)
TSV Altenholz – ATSV Stockelsdorf 37:26 (21:10)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Ellerbek 30:26 (12:12)
SG Todesfelde/Leezen – Bredstedter TSV 29:17 (14:6)
FC St. Pauli – HSG Holstein Kiel/Kronshagen 32:36 (13:16)

Männer
SG Flensburg-Handewitt II – HSG Eider Harde 31:31 (13:13)
DHK Flensborg – THW Kiel II 24:25 (12:10)
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – SG Hamburg-Nord 29:28 (14:13)
AMTV Hamburg – TSV Hürup 37:41 (20:20)
TV Fischbek – SG WIFT Neumünster (verlegt: Halle defekt)
TSV Kronshagen – TSV Ellerbek 33:27 (21:16)
FC St. Pauli – TSV Weddingstedt 26:19 (13:9)

(kbi)