Rekordmeister Kiel entführt beide Punkte aus Magdeburg – Füchse verteidigen Spitze

Minden erstmals auswärts erfolgreich

Juri Knorr steuert sieben Tore zum Erfolg der Rhein-Neckar Löwen bei
Foto: Lobeca/Max Krause
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Am 13. Spieltag hat es in der LIQUI MOLY HBL acht Spiele auf dem Plan, die Begegnung des VfL Gummersbach gegen den TSV Hannover-Burgdorf findet erst am 15: Dezember statt. Weiter gab es am Mittwoch (16.11.) die Nachholspiele des TVB Stuttgart gegen den SC Magdeburg (28:32) und HC Erlangen gegen den THW Kiel (27:34). Das Top-Spiel am Sonnabend entschied der THW Kiel mit 34:33 beim SC Magdeburg für sich und ließ die Spitzengruppe enger zusammenrücken. Erlangen rutschte nach den zwei Niederlagen ab. Die GWD Minden holte ihre ersten doppelten Punkte in fremder Halle.

Kiel entscheidet Top-Spiel im Magdeburg für sich – Erlangen fällt aus der Spitzengruppe

Den 13. Spieltag eröffnete am Donnerstag die Partie FRISCH AUF! Göppingen gegen den Vorletzten GWD Minden, wo die Mindener sich mit 29:26 durchsetzten und sich bis auf drei Punkte an den ersten Nichtabstiegsplatz heranrobbte. In der ersten Partie des Sonnabends trat der Rekordmeister THW Kiel zum Top-Spiel beim Deutschen Meister SC Magdeburg an, setzte sich – nach deutlicher Führung mit acht Toren – am Ende nur noch knapp mit 34:33 durch und ließ das Spitzentrio wieder näher zusammenrücken. Im zweiten Spitzenspiel blieben die Rhein-Neckar Löwen beim HC Erlangen mit 33:30 Sieger und festigten Platz 3, während Erlangen den Kontakt zur Spitzengruppe endgültig verlor. Im Kellerduell setzte sich der Bergische HC mit 31:27 beim Aufsteiger und Schlusslicht ASV Hamm-Westfalen durch und verschaffte sich etwas Luft nach unten. Für den Handball Sport Verein Hamburg hieß es nach zwei deftigen Niederlagen mit dem 30:28-Erfolg bei der HSG Wetzlar zwei wichtige Punkte und ein positives Punktekonto eingefahren zu haben.

- Anzeige -
Löwen-Torhüter Joel Birlehm macht Erlangen das Leben schwer
Foto: Lobeca/Max Krause

Füchse verteidigen Tabellenführung – Flensburg und Melsungen mit Punkteteilung

Im ersten Sonntagsspiel setzte sich nach einer ausgeglichenen Partie zwischen der MT Melsungen und der SG Flensburg-Handewitt am Ende keine Mannschaft durch und die Partie endete 25:25. Das zweite Spiel stand mit dem Spitzenreiter Füchse Berlin – nach Anlaufschwierigkeiten – der 32:26-Sieger gegen den TVB Lemgo Lippe fest und behauptete seine Tabellenführung. Den Spieltag schloss der SC DHfK Leipzig mit einem 33:26-Erfolg beim TVB 1898 Stuttgart und verbesserte sich auf Platz 11.

Alle Spiele des 13. Spieltages

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
TVB 1898 StuttgartSC Magdeburg28:32
HC ErlangenTHW Kiel 27:34
FRISCH AUF! GöppingenGWD Minden26:29
SC MagdeburgTHW Kiel 33:34
HSG WetzlarHSV Hamburg 28:30
HC ErlangenRhein-Neckar Löwen30:33
ASV Hamm-WestfalenBergischer HC27:31
MT MelsungenSG Flensburg-Handewitt25:25
Füchse BerlinTBV Lemgo Lippe32:26
TVB 1898 StuttgartSC DHfK Leipzig26:33

Die aktuelle Tabelle

1Füchse Berlin23:3424:35470
2THW Kiel 22:4431:35378
3Rhein-Neckar Löwen21:5436:38056
4SG Flensburg-Handewitt18:8392:35141
5SC Magdeburg17:5353:30647
6HC Erlangen15:11400:38515
7MT Melsungen15:11361:34813
8TSV Hannover-Burgdorf 14:8313:314-1
9VfL Gummersbach14:10350:3455
10HSV Hamburg 14:12388:391-3
11SC DHfK Leipzig10:16353:366-13
12Bergischer HC9:15325:337-12
13TBV Lemgo Lippe8:18366:395-29
14TVB 1898 Stuttgart8:18342:396-54
15HSG Wetzlar7:19340:355-15
16FRISCH AUF! Göppingen7:19346:380-34
17GWD Minden4:22332:406-74
18ASV Hamm-Westfalen2:24326:416-90

So geht es weiter

24.11.202219.05TSV Hannover-Burgdorf HSG Wetzlar
24.11.202219.05Rhein-Neckar LöwenFüchse Berlin
24.11.202219.05SC DHfK LeipzigMT Melsungen
24.11.202219.05GWD MindenASV Hamm-Westfalen
27.11.202214.00THW Kiel VfL Gummersbach
27.11.202216.05SG Flensburg-HandewittTVB 1898 Stuttgart
27.11.202216.05TBV Lemgo LippeHC Erlangen
27.11.202216.05Bergischer HCFRISCH AUF! Göppingen
27.11.202216.05HSV Hamburg SC Magdeburg

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here