Rostock für U19 des MTV Lübeck eine Nummer zu groß

MTV beim Bundesliga-Auftakt chancenlos

Lübecks Daniel Baasch wird von zwei Rostockern hart attackiert
Foto: Lobeca/Michael Raasch

Lübeck – Der MTV Lübeck legte mit seiner U19-Mannschaft in der Jugend-Bundesliga-Handball (JBLH) mit der 31:41 (16:22)-Heimniederlage vor rund 350 Zuschauern in der Hansehalle einen Fehlstart gegen den HC Empor Rostock hin.

Entscheidung zu Gunsten der Gäste fällt früh im Spiel

Das 0:1 nach 36 Sekunden glich Reinhard Canzler nach einer schnellen Mitte nach 47 Sekunden aus, was das einzige Unentschieden der Partie blieb. Mit einem 4:0-Lauf lagen die Rostocker bereits in der 5. Minute 5:1 in Front, begünstigt durch technische Fehler und Fehlversuche der Gastgeber, was MTV-Trainer Andrej Kurchev zur Auszeit veranlasste. Trotz Unterzahl verkürzte der MTV auf 6:9 (10.) erneut durch Canzler Trotz 5:1-Deckung gelang es nicht den Spielfluss der Rostocker zu unterbinden. Über 12:6 (16.) hieß es zur Pause 22:16 für die Gäste.

- Anzeige -
Das Trainer-Duo Andrej Kurchev und Robert Lüdtke sucht nach eine Lösung
Foto: Lobeca/Michael Raasch

In der zweiten Hälfte stellte Trainer Kurchev auf eine 4:2-Deckung um, was nicht den erhofften Erfolg brachte. In der 37. Minute hieß es bereits 17:27 und die nächste Auszeit wurde fällig. Auch ein Wechsel im Tor und auf den Rückraum-Positionen stellte den HC Empor Rostock vor keine Probleme, so hieß es am Ende deutlich 31:41. „Es haben wenige Sachen, die wir besprochen haben, funktioniert. Mit 31 Toren im Angriff kann man sicher zufrieden sein, und dass trotz eklatanter Abschlussschwäche und einem starken Rostocker Torwart“, so Kurchev in der Nachbetrachtung. „Aber ich hoffe, dass wir viel aus der Niederlage lernen werden, mehr richtige Entscheidungen zu treffen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Der MTV Lübeck spielte in folgender Aufstellung:
Piet Bäumer, Niklas Böttger – Guèric Gehrmann (3), Reinhard Canzler (8), Tjorben Patzke, Tom Kalkmann (1), Ivan Kurchev, Luis Jose Ciudad Benitez (6/2), Daniel Baasch (1), Vincent Gottstein (6), Elias Moussa (2), Milan Röpke, Johannes Petrowa (2), Fabian Hübner (2/1)

Die Ergebnisse mit Tabelle

1. VfL Potsdam 1990THW Kiel18:28
Füchse Berlin ReinickendorfMecklenburger Stiere Schwerin45:19
Handball Sport Verein HamburgSG Flensburg-Handewitt27:21
MTV LübeckHC Empor Rostock31:41
1Füchse Berlin Reinickendorf4:069:4227
2HC Empor Rostock4:078:5721
3Handball Sport Verein Hamburg4:059:4613
4HSG Eider Harde2:029:272
5THW Kiel2:251:429
6SG Flensburg-Handewitt0:221:27-6
7MTV Lübeck0:231:41-10
8HC Bremen0:226:37-11
91. VfL Potsdam 19900:445:57-12
10Mecklenburger Stiere Schwerin0:444:77-33

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.