Schlacht um Platz 2 geht in die Endphase – Stockelsdorf erneut in der Fremde gefordert

Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – In der Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Frauen steht nach etlichen Nachholbegegnungen noch ein kompletter Spieltag auf dem Programm. Gestern gab es bereits einen 28:17-Erfolg für den Lauenburger SV in der Nachholbegegnung gegen den ATSV Stockelsdorf II, womit die „Elbdiven“ Platz 2 zurückeroberten. Der SV Sülfeld empfängt Tarp/Wanderup und der ATSV Stockelsdorf II tritt im zweiten Spiel in Treia an.

HC Treia/Jübek – ATSV Stockelsdorf II; Sonntag, den 1. Mai um 14 Uhr
Nachdem gestern die Nachholbegegnung beim Lauenburger SV verloren ging, will die zweite Mannschaft des ATSV Stockelsdorf beim Tabellenfünften HC Treia/Jübek noch einmal alles in die Waagschale werfen und möglichst die beiden Punkte entführen.

- Anzeige -

SV Sülfeld – HSG Tarp/Wanderup; Sonntag, den 1. Mai um 14 Uhr
Der im sicheren Mittelfeld liegende SV Sülfeld empfängt die HSG Tarp/Wanderup, die sich noch berechtigte Hoffnungen auf den zweiten Platz macht.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Alle Spiele auf einen Blick

01.05.202214.00TSV LindewittHSG Schü/We/Re
01.05.202214.00HC Treia/JübekATSV Stockelsdorf II
01.05.202214.00HSG Holst. K./Kronsh. IIHSG Mönkeberg-Schönk. II
01.05.202214.00SV SülfeldHSG Tarp/Wanderup
01.05.202214.00HSG Horst/KiebitzreiheHSG Eider Harde

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.