Anzeige
Tierisch Schick

Lübeck – Es war kein gutes Wochenende in der Landesliga Aufstiegsrunde. Die Herren des VfL Bad Schwartau II und der Lübecker Turnerschaft mussten Niederlagen hinnehmen und rutschen in der Tabelle ab. In der Abstiegsrunde durfte TuS Lübeck gleich zweimal gegen den TSV Ellerau jubeln.

Aufstiegsrunde

MTV Dänischenhagen – Lübecker TS 30:21 (14:7)
Es war eine deutliche Klatsche für die Turnerschaft beim Tabellenvierten in Dänischenhagen. Die Gastgeber gaben von Beginn an Gas und führten schnell mit 4:1 (8.). Im Anschluss baute der MTV die Führung sukzessive über 7:2 (18.) auf 12:6 (28.) aus. Immer, wenn die Turner sich mal heran kämpften, antwortete Dänischenhagen mit einer längeren Torfolge. In Halbzeit zwei hielten die Gastgeber weiter das Tempo hoch und führten beim 23:13 (46.) erstmals zweistellig und bauten die Führung teils sogar auf elf Tore (29:18/56.) aus, so dass der Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Der MTV Dänischenhagen ist nun Tabellenzweiter, die Turnerschaft weiter auf Rang fünf.

Tore Turnerschaft: Schuppenhauer (6), S. Frädrich (5), Möller (3/1), Schulz, Lund (je 2), C. Frädrich, Lieweke, Hartmann (je 1)

- Anzeige -

Preetzer TSV – VfL Bad Schwartau 2 28:25 (12:13)
Nichts zu holen gab es für die U23 des VfL Bad Schwartau in Preetz. Dabei ließ sich vor allem Halbzeit eins gut an.  In einer offenen und ausgeglichenen Partien war es der VfL, welcher erstmals mit zwei Toren in Führung ging (6:4/8.). Auch von einem kurzfristigen Rückstand (9:10/21.) ließ sich Schwartau nicht aus der Ruhe bringen und nahm eine knappe Führung mit in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Führung zunächst in VfL-Hand, ehe Preetz ein Zwischenspurt mit vier Toren zum 21:19 (41.) gelang. Diese Führung gab der PTSV nicht mehr aus der Hand – allerdings mit Glück, denn der VfL verwarf beim Stand von 23:24 den Siebenmeter zum Ausgleich. So rutscht man hinter Dänischenhagen und Preetz auf Rang vier ab.Tore VfL: Puchert (7/2), Schröder, Klemann ( je 4), Bruhn, Dannhauer (je 3), Gehrmann (2), Appenheimer, Soltau (je 1)

Tabelle

PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkte
1TSV Altenholz 29711258:20515:3
2MTV Dänischenhagen9504250:24910:8
3Preetzer TSV9414218:2239:9
4VfL Bad Schwartau 29414244:2379:9
5Lübecker TS9315229:2627:11
6HSG Mönkeberg-Schönkirchen 29207203:2264:14

Die kommenden Spiele
Lübecker TS – Preetzer TSV (21. Mai, 18 Uhr)
VfL Bad Schwartau 2 – TSV Altenholz 2 (21. Mai, 18 Uhr)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Abstiegsrunde

TSV Ellerau – TuS Lübeck 26:28 (9:16)
Durchatmen beim TuS Lübeck: ein eigentlich schon entschiedenes Spiel gab der Spitzenreiter der Abstiegsrunde fast aus der Hand, rettete aber einen knappen Erfolg über die Zeit. Von Beginn an legte der TuS, führte schnell mit 3:0 (3.). Ellerau kam zwischenzeitlich zum 3:3 (7.) und 4:4 (8.), musste die Lübecker dann ziehen lassen. Über 7:4 (13.), 12:5 (20.) baute der TuS die Führung bis auf 16:7 (27.) aus und nahm eine komfortable Führung mit in die Pause. Zum Star in die zweite Halbzeit gelangen Ellerau zwei schnelle Tore (11:16/32.) und der Vorsprung pendelte sich fortan bei vier bis sechs Toren ein. Mit dem 26:19 (55.) schien die Partie entschieden, doch der TSV setzte zu einem Schlussspurt an. Doch zu mehr als dem 26:28-Endstand reichte es nicht mehr.

Tore Ellerau:  Turkat (12/3), Koch (3), Baumgarten, Averhoff, Lüneberg, Gätgens, Dittmann (je 2), Plog (1)

Tore TuS: Dölemeyer (7), Schachtschneider (5), Schlobohm (4), Albeck (3), Jurgeleit (2/1), Birkner (2), Oßmann, Mengs, Ott, Krellenberg (je 1)

TuS Lübeck – TSV Ellerau 34:32 (15:15)
Nur drei Tage später trafen beide Teams wieder aufeinander und diesmal war der Spielverlauf ein ganz anderer. Die Partie war von der ersten bis zur letzten Minute ausgeglichen, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. So blieb es beim torreichen 15:15 zur Pause. In Halbzeit gelang dem TuS dann der entscheidende Zwischenspurt. Von 17:17 (33.) zogen die Gastgeber auf 20:17 (36.) davon. Ellerau kämpfte, kam aber nicht zum Ausgleich. Denn waren die Gäste 61 Sekunden vor dem Ende wieder dran, ehe Tim Schachtschneider den Sieg unter Dach und Fach brachte. Dank der Siege bleibt TuS Lübeck mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze. Ellerau ist jetzt Tabellenletzter, nachdem Konkurrent THW Kiel 3 vorbeiziehen konnte.

Tore TuS: Dölemeyer (9), Schachtschneider (8), Khotsakit (5/1), Albeck (4), Schlobohm (3), Birkner (2), Mengs, Pohl, Krellenberg (je 1)

Tore Ellerau: Averhoff (7), Dittmann (5/3), Koch (5), Turkat (4), Plog, Sievers (je 3), Pählke, Baumgarten (je 2), Westphalen (1)

Tabelle

PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkte
1TuS Lübeck von 1893121002359:31920:4
2Kieler MTV12813369:31517:7
3TuS Aumöhle-Wohltorf 211614255:26213:9
4TSV Plön11515242:25511:11
5Lauenburger SV10406224:2268:12
6Suchsdorfer SV12327323:3438:16
7THW Kiel 312318332:3597:17
8TSV Ellerau10307281:3066:14

Die nächsten Spiele
TSV Ellerau – TuS Aumühle-Wohltorf 2 (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet)
Lauenburger SV – TSV Plön (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet)
TSV Ellerau – Suchsdorfer SV (21. Mai, 18 Uhr)
TSV Plön – TuS Lübeck (21. Mai, 18.30 Uhr)
Kieler MTV – Lauenburger SV (22. Mai, 17 Uhr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.