Foto: Mirlinda Hani
Anzeige
Kanzlei Proff

Todesfelde – In der Handball-Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen hat die SG Todesfelde/Leezen morgen (16.11.) um 18 Uhr in der „Backe freien Zone“ beim FC St. Pauli anzutreten. Die Todesfelderinnen wollen nach dem letzten Erfolg gleich einen weiteren Sieg drauflegen, um den Kontakt zur Spitzengruppe nicht abreißen zu lassen.

FC St. Pauli – SG Todesfelde/Leezen (Sonnabend, 18 Uhr, Hamburg, Budapester Straße)
Die Mannschaft von Trainer Heiko Grell ist seit drei Spielen ohne Niederlage und so soll es auch bleiben, wenn die 60 Minuten beim Kiez-Club FC St. Pauli beendet sind. Es geht in die „Backe freie Zone“, doch mit diesem Problem müssen alle Mannschaften klar kommen, so auch der SV Todesfelde/Leezen. Die Todesfelderinnen haben an ihren letzten Auftritt in der Budapester Straße keine gute Erinnerung, setzte es doch eine 20:30-Niederlage, die die Mannschaft vergessen machen und den Spiel umdrehen will.

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen

TSV Alt Duvenstedt – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Fr., 15.11., 20.30 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – AMTV Hamburg (Sa., 16.11., 17.30 Uhr)
SV Preußen Reinfeld – TSV Ellerbek (Sa., 16.11., 18 Uhr)
FC St. Pauli – SG Todesfelde/Leezen (Sa., 16.11., 18 Uhr)
SG Altona – SG Bergedorf/VM (Sa., 16.11., 19.15 Uhr)
TSV Altenholz – HL Buchholz-Rosengarten II (So., 17.11., 17 Uhr)
HSG Holstein Kiel/Kronshagen – Bredstedter TSV (So., 17.11., 17 Uhr)

Männer
DHK Flensborg – SG Flensburg-Handewitt II (Fr., 15.11., 20.30 Uhr)
SG WIFT Neumünster – TSV Ellerbek (Sa., 16.11., 17.30 Uhr)
FC St. Pauli – TSV Kronshagen (Sa., 16.11., 20 Uhr)