Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hätte nach zwei Siegen in zwei Spielen heute (21.10.) um 20 Uhr in der Sporthalle Hamburg den TSV Bayer Dormagen zu Gast gehabt. Die Partie wurde verlegt, da erneut mehrere Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet wurden und sich das gesamte Team – nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt – vorerst in Quarantäne begeben musste.

Quarantäne bremst den HSV Hamburg aus

Aufgrund von positiven Corona-Tests begab sich die gesamte Mannschaft des HSV Hamburg mit sofortiger Wirkung in Quarantäne, was zu der Verlegung des Heimspiels gegen den TSV Bayer Dormagen führte. Ob und wie lange jeder einzelne Spieler in häuslicher Isolation bleiben muss und ob das auch für diejenigen gilt, die zuvor bereits infiziert waren, ist derzeit noch unklar. Die endgültige Entscheidung über jeden Einzelfall liegt beim zuständigen Gesundheitsamt.

- Anzeige -

Wann das Spiel gegen Bayer Dormagen nachgeholt wird, ist noch nicht entschieden. Der Handball Sport Verein Hamburg hatte bereits den 1. Spieltag verpasst, da für die gesamte Mannschaft schon einmal Quarantäne angeordnet wurde. Auch Spieler von mehreren Ligarivalen befinden sich derzeit wegen positiver Corona-Befunde in Quarantäne.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

(PM)