Spitzen-Duo souverän vorne – Potsdam weiter vor Altenholz

Gerangel um Plätze zum Klassenerhalt nimmt Fahrt auf

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Am 12. Spieltag in der 3. Liga hat in der Staffel A die Rückrunde mit vier durchgeführten und einem verlegten Spiel begonnen, sowie dem spielfreien Spitzenreiter 1.VfL Potsdam. Die beiden unmittelbaren Verfolger von Potsdam gewannen ihre Spiele, am Tabellenende blieb weiterhin der VfL Fredenbeck weit abgeschlagen.

Der spielfreie 1.VfL Potsdam steht weiter unangefochten mit 18:0 Punkten an der Spitze, während der TSV Altenholz (17:5) durch seinen deutlichen 35:20-Erfolg über die HG Hamburg-Barmbek bis auf einen Pluspunkt aufschloss. Zum Dritten Oranienburger HC (14:8), der beim Schlusslicht VfL Fredenbeck deutlich mit 37:26 die Oberhand behielt, klafft bereits eine Lücke von drei Punkten. Der Stralsunder HV (12:8) stellte nach dem 34:27 über DHK Flensborg den Kontakt zu Platz 3 her. Die nächsten beiden begehrten Plätze, die am Ende den Kassenerhalt bedeutet, belegen die Füchse Berlin II (11:9), die ihr Spiel gegen die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz auf den 5. Februar 2022 verschoben und die Mecklenburger Stiere Schwerin (11:11) nach dem 32:24-Erfolg über die HSG Eider Harde.

- Anzeige -

Die Zone der fünf Mannschaften, die am Ende in die Abstiegsrunde müssen, eröffnet die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz (9:11) nach der Spielverlegung vor der HG Hamburg-Barmbek (9:13) nach der Niederlage in Altenholz. Bereits vier Punkte hinter dem rettenden Ufer liegt die HSG Eider Harde (7:15), die in Schwerin den Kürzeren zog. Einen weiteren Punkt zurück folgt DHK Flensborg (6:16) nach der Niederlage in Stralsund. Abgeschlagen mit 2:20 Punkten hält der VfL Fredenbeck die rote Laterne fest in der Hand.

TSV Altenholz – HG Hamburg-Barmbek 35:20 (17:6)
Die HG Hamburg-Barmbek hielt nur in der Anfangsphase nach der 3:2-Führung in der 7. Minute noch bis zum 5:6 (12.) mit. Mit einem 8:0-Lauf machte der Gastgeber anschließend bereits frühzeitig den Sack zu beim 14:5 (25.). In die Pause ging die HG mit einem 6:17. Auch wenn das Ergebnis der zweiten Hälfte sich ausgeglichener darstellte, der TSV Altenholz baute seinen Vorsprung sicher weiter aus und siegte am Ende deutlich mit 35:20.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Torschützen für die HG Hamburg-Barmbek
Jan Torben Ehlers (5), Ben Rune Behncke (4), Justin Kaminski (2/1), Lukas Laveaux, Thore Feit und Jacob Cordes (je 2), Leon Bruse (1/1), Matthias Nagl (TW) und Tobias Höricke (je 1)

Alle Ergebnisse der Staffel A

TSV AltenholzHG Hamburg-Barmbek35:20
Stralsunder HVDHK Flensborg34:27
VfL FredenbeckOranienburger HC26:37
Mecklenburger StiereHSG Eider Harde32:24
Füchse Berlin IIHSG Ostsee N/Gverlegt
spielfrei1.VfL Potsdam

Die aktuelle Tabelle der Staffel A

11.VfL Potsdam18:0315:21798
2TSV Altenholz17:5329:27653
3Oranienburger HC14:8340:30337
4Stralsunder HV12:8300:28812
5Füchse Berlin II11:9276:2742
6Mecklenburger Stiere Schwerin11:11321:31110
7HSG Ostsee N/G9:11264:298-34
8HG Hamburg-Barmbek9:13283:314-31
9HSG Eider Harde7:15311:341-30
10DHK Flensborg6:16313:345-32
11VfL Fredenbeck2:20278:363-85

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.