Spitzenclubs geben sich keine Blöße – Richtung Tabellenende wird es immer enger

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hatte der 18. Spieltag am Freitag (12.2.) in sechs Begegnungen alle Verfolger des spielfreien Spitzenreiters am Start. Der Tabellenzweite VfL Gummersbach rückte bis auf einen Punkt an den Handball Sport Verein Hamburg heran und die drei weiteren Verfolger gewannen ebenfalls ihre Partien und blieben dem Spitzen-Duo auf den Fersen. Für die SG BBM Bietigheim endete in heimischer Halle gegen den HC Elbflorenz Dresden die Aufholjagd in der Tabelle nach zuletzt vier Siegen in Folge. Am Tabellenende gab der TV Emsdetten die rote Laterne nach dem Sieg im direkten Vergleich an den TuS Fürstenfeldbruck ab.

Spitzenclubs machen im Gleichschritt Jagd auf den HSV Hamburg

Der Spitzenreiter HSV Hamburg war spielfrei und sah die Verfolger im Gleichschritt näherkommen. So setzte sich der VfL Gummersbach ungefährdet mit 37:30 beim Tabellensiebzehnten HSG Konstanz durch und verringerte den Abstand zum Spitzenreiter auf einen Punkt, während Konstanz weiterhin auf dem ersten Abstiegsplatz verharrte. Der Dritte TuS N.-Lübbecke hatte keine Mühe die DJK Rimpar Wölfe mit 33:21 auf Distanz zu halten und hielt damit den VfL Lübeck-Schwartau auf Distanz. Die Hansestädter besiegten zuhause den ASV Hamm-Westfalen – dank einer überragenden Torhüterleistung – mit 23:19 und festigten Platz 4. Auch der TSV Bayer Dormagen leistete sich beim 29:27 gegen den ThSV Eisenach keinen Ausrutscher und gehört weiterhin zur Spitzengruppe.

- Anzeige -

Mittelfeld geht fließend in die Abstiegszone über

Den Anschluss zur Spitzengruppe verpasste die SG BBM Bietigheim durch die 28:29-Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn HC Elbflorenz Dresden, der durch den Sieg am Gastgeber vorbeizog. Der EHV Aue löste sich mit dem knappen 23:22-Erfolg über den Dessau-Rosslauer HV vorerst von der Abstiegszone, fand den Anschluss an das Mittelfeld und schloss bis auf zwei Punkte zum Gast auf. Mit derzeit 13:13 Punkten führt Aue – nach Verlustpunkten betrachtet – das Mittelfeld sogar an. Im Aufsteigerduell behielt der TV Großwallstadt mit 36:27 über den Wilhelmshavener HV die Oberhand und zog an den Wilhelmshavenern vorbei.

In der Abstiegszone wird es immer enger

Im Kellerduell unterlag der TuS Fürstenfeldbruck in eigener Halle dem TV Emsdetten mit 27:29, tauschte mit dem Gast die Plätze und übernahm somit die rote Laterne. Das zweite Kellerduell entschied der TV 05/07 Hüttenberg am Ende mit 25:24 gegen den TuS Ferndorf für sich und machte damit einen Sprung auf Platz 12, was erst einmal etwas Luft nach unten verschaffte. In die Abstiegszone verblieb nach der Niederlage der Wilhelmshavener HV, trotz seiner 12:20 Punkte und Platz 14. Wilhelmshaven bekommt am Ende der Saison noch vier Punkte abgezogen, hat damit ebenfalls erst acht Punkte auf der Habenseite wie der Tabellenletzte TuS Fürstenfeldbruck (8:26). Somit liegen die Mannschaften ab Platz 14 mit dem Wilhelmshaven HV (12:20 abzüglich 4 Punkte) gefolgt von ASV Hamm-Westfalen (11:15) bis zum Tabellenletzten nur ganze drei Punkte auseinander.

Da die Tabelle wegen der noch fehlenden Nachholspiele weiterhin in Schieflage ist, bildet die Tabelle nicht den tatsächlichen Stand ab. Dieses macht sich besonders ab Platz 6 bemerkbar, wo das Mittelfeld beginnt und zieht sich durch bis in die Abstiegszone.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Alle Begegnungen des 18. Spieltages

TuS FürstenfeldbruckTV Emsdetten27:29
SG BBM BietigheimHC Elbflorenz Dresden28:29
TSV Bayer DormagenThSV Eisenach29:27
TuS N.-LübbeckeDJK Rimpar Wölfe33:21
VfL Lübeck-SchwartauASV Hamm-Westfalen23:19
HSG KonstanzVfL Gummersbach30:37
EHV AueDessau-Rosslauer HV23:22
TV 05/07 HüttenbergTuS Ferndorf25:24
TV GroßwallstadtWilhelmshavener HV36:27
SpielfreiHSV Hamburg

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg28:4458:40751
2VfL Gummersbach27:3445:37471
3TuS N.-Lübbecke22:8431:38348
4VfL Lübeck-Schwartau20:10398:37523
5TSV Bayer Dormagen19:9373:35221
6HC Elbflorenz Dresden18:14437:41720
7SG BBM Bietigheim16:14392:400-8
8Dessau-Rosslauer HV15:17425:4241
9DJK Rimpar Wölfe14:16366:3651
10EHV Aue13:13342:349-7
11TV Großwallstadt13:19450:43317
12TV 05/07 Hüttenberg13:19424:452-28
13ThSV Eisenach13:21451:486-35
14Wilhelmshavener HV *12:20420:457-37
15ASV Hamm-Westfalen11:15318:329-11
16TuS Ferndorf10:18374:383-9
17HSG Konstanz9:21391:431-40
18TV Emsdetten9:23404:428-24
19TuS Fürstenfeldbruck8:26479:533-54
* 4 Punkte Abzug am Saisonende

So geht es am 19. Spieltag (12.2.), dem letzten der Hinrunde, weiter

17.02.202119.00VfL GummersbachTV Großwallstadt
17.02.202119.00Wilhelmshavener HVEHV Aue
17.02.202119.15ASV Hamm-WestfalenTuS Fürstenfeldbruck
17.02.202119.30Dessau-Rosslauer HVTV 05/07 Hüttenberg
17.02.202119.30HC Elbflorenz DresdenTSV Bayer Dormagen
17.02.202119.30TuS FerndorfTuS N.-Lübbecke
17.02.202119.30TV EmsdettenVfL Lübeck-Schwartau
17.02.202120.00DJK Rimpar WölfeHSG Konstanz
17.02.202120.00HSV HamburgSG BBM Bietigheim
SpielfreiThSV Eisenach

Bildquellen

  • Zweite Liga_7494 kbi: Bildrechte beim Autor
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments