Spitzenreiter MTV Lübeck empfängt Tills Löwen zum Derby

Jugendmannschaften als lautstarke Unterstützung in der Hansehalle

Taktische Anweisungen von Trainer Mirko Baltic in der Auszeit
Foto: Heiko Klemann

Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Männer hat sechs Partien im Programm, darunter bereits am Freitag das Derby zwischen dem Spitzenreiter MTV Lübeck und der HSG Tills Löwen. Der TuS Aumühle-Wohltorf ist an diesem Wochenende nur Zaungast.

MTV Lübeck – HSG Tills Löwen (Freitag, den 2.12. um 20.30 Uhr)
Zu dieser Begegnung hat der Schleswig-Holstein-Ligist alle seine Jugendmannschaften zur lautstarken Unterstützung beim Derby gegen die HSG Tills Löwen in die Hansahalle eingeladen. Hier tritt der verlustpunktfreie MTV Lübeck gegen den derzeitigen Tabellenneunten an, was garantiert kein Selbstgänger wird. Derbys haben außerdem immer ihre eigenen Gesetze und kein Trainer braucht seine Mannschaft besonders zu motivieren, da jeder Spieler bis unter die Haarspitzen motiviert ist. Der Gastgeber unter dem Trainergespann Mirko Baltic und Thomas Steinkrauß ist zwar der klare Favorit, doch heißt es in einem Derby immer, volle Konzentration bis zur letzten Minute wahren, damit die beiden Punkte auf die Habenseite gebucht werden können.
„Wir freuen uns auf die Unterstützung und werden alles daransetzen, unsere weiße Weste zu verteidigen, um anschließend eine schöne Weihnachtsfeier mit allen Unterstützern zu feiern. Ich schätze die HSG viel stärker ein, als es der Tabellenstand ausdrückt“, warnte Trainer Mirko Baltic vor zu viel Euphorie. „Wenn die Löwen komplett sind, sind sie auf allen Positionen gut besetzt. Wir wollen aber die positive Atmosphäre der Halle aufsaugen und freuen uns auf ein spannendes Spiel.“ Trainer Thomas Steinkrauß ergänzte: „Auch ich freue mich auf das Derby und viele bekannte Gesichter, die ich bereits beim VfL Bad Schwartau trainiert habe. Besonders freut es mich, dass wir einmal ein Freitagabendspiel haben, wo keine andere Mannschaft des MTV antreten muss und alle die Möglichkeit haben, die 1. Herren zu schauen und anschließend, hoffentlich mit einem doppelten Punktgewinn, zusammen zu feiern.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Alle Spiele auf einen Blick

02.12.202220.30HSG SZOWWBredstedter TSV
02.12.202220.30HG OKTTSV Weddingstedt
02.12.202220.30MTV LübeckHSG Tills Löwen
03.12.202217.30HC Treia/JübekMTV Herzhorn
03.12.202219.30HSG Mönkeberg-SchönkirchenSG WIFT Neumünster
04.12.202215.00SG Bordesholm/BrüggeHSG Horst/Kiebitzreihe

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.