Spitzenreiter MTV Lübeck lässt Schlusslicht keine Chance

Tills Löwen tun sich beim Aufsteiger schwer - Aumühle vergeigt zuhause

Fynn Ranke ist von der gegnerischen Abwehr nicht zu halten
Foto: Heiko Klemann

Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga (SHL) der Männer hat mit dem MTV Lübeck einen souveränen Spitzenreiter, der seine Begegnung beim Schlusslicht HSG SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert klar gewann. Ebenfalls einen Auswärtssieg feierte die HSG Tills Löwen bei der SG Bordesholm/Brügge, während der TuS Aumühle-Wohltorf sein Heimspiel nach desolater zweiter Halbzeit gegen den MTV Herzhorn noch klar verlor.

HSG SZ Ohrstedt/TSV Ostenfeld-Wittbek-Winnert – MTV Lübeck 23:35 (11:17)
Nach leichten Startschwierigkeiten und einem 2:3-Rückstand in der 6. Minute kam der MTV Lübeck in Schwung. Mit einem 4:0-Lauf übernahmen die Lübecker mit 6:3 nach neun Minuten die Führung, die sie auch nicht wieder abgaben. Auch wenn die HSG SZOWW anfangs noch gegenhielt, setzte sich die Mannschaft um das Trainergespann von Mirko Baltic und Thomas Steinkrauß Tor um Tor ab und nahm über 11:8 (23.) und 16:9 (27.) ein 17:11 mit in die Pause.
Der Spitzenreiter machte nach der Pause dort weiter, womit er vor der Pause aufgehört hatte, nämlich Tore zu produzieren. So machten die Lübecker aus einem 19:14 (33.) mit einem 5:0-Lauf bereits ein entscheidendes 24:14 (39.). Der Rest war ein Schaulaufen und die Verteilung von Spielanteilen innerhalb der Mannschaft. Am Ende stand ein nie gefährdeter 35:23-Erfolg auf der Habenseite und der siebte Sieg im siebten Spiel.

- Anzeige -
Nach langer Verletzung gehört Lasse Rademacher wieder zu den Aktivposten beim MTV
Foto: Heiko Klemann


„Die konsequente Abwehrarbeit in der Trainingswoche hat sich bezahlt gemacht, nur 23 Gegentore sprechen für sich. Die Abwehr stand sehr kompakt“, zog Trainer Thomas Steinkrauß nach dem Spiel Bilanz. „Das Manko im Angriff ist aber noch die hohe Fehlerquote und wir haben zu viele Bälle einfach weggeschmissen. Aber wichtig sind die Punkte und dass Lasse Rademacher nach seiner Kreuzbandverletzung im letzten Jahr immer besser in Tritt kommt!“

Torschützen für den MTV Lübeck
Jan Schult (12/6), Kim Colin Reiter und Fynn Ranke (je 5), Lasse Rademacher (4), Collin Voß (3), Tim Schippel und Marc Neugebauer (je 2), Hendrik Bentfeld und Ole Jansen (je 1)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

SG Bordesholm/Brügge – HSG Tills Löwen 32:33 (17:18)
Die Mannschaft des Trainer-Duos Sörensen/Janowski fuhr mit einem sehr ausgedünnten Kader von insgesamt elf Spielern in Richtung Bordesholm zum gut gestarteten Aufsteiger. Die HSG Tills Löwen kam gut ins Spiel, lag bereits in der 7. Minute mit 6:3 vorne und baute den Vorsprung auf 11:7 (15.) aus. Dieser Vorsprung hatte beim 17:13 (26.) weiterhin Bestand, bevor sich Unkonzentriertheiten einschlichen und die SG Bordesholm/Brügge bis zur Pause auf 17:18 verkürzte.
In der zweiten Hälfte setzte sich die HSG immer wieder auf bis zu drei Toren ab, doch der Gastgeber ließ sich nicht abschütteln und glich immer wieder aus. So schien das Spiel zu Gunsten der Löwen beim 31:28 (55.) entschieden zu sein, als die Bordesholmer eine Auszeit nahmen und die Mannschaft noch einmal in die Spur brachten. Der Vorsprung der HSG schmolz und 100 Sekunden vor Ultimo fiel gar der Ausgleich zum 32:32. Es wurden böse Erinnerungen ans vergangene Wochenende geweckt. Doch dieses Mal behielt der Gast einen klaren Kopf und erzielte, auch Dank doppelter Überzahl nach zwei Wechselfehlern der Gastgeber, 52 Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer zum 33:32.
Torschützen für die HSG Tills Löwen

Felix Hirth (8/4), Robin Möller, Rene Gronek und Lennart Deckert (je 5), Simon Herbers und Florian Hirth (je 4), Marius Pischke (2)

TuS Aumühle-Wohltorf – MTV Herzhorn 21:25 (12:9)
Torschützen für den TuS Aumühle-Wohltorf

Erik Hahn (5/3), Eric Schlüter und Timo Kretzschmar (je 4), Tim Grot (3), Marvin Schulz und Fabio Dehling (je 2), Malte Weidner (1)

Alle Spiele und die aktuelle Tabelle auf einen Blick

HC Treia/JübekBredstedter TSV35:25
HG OKTHSG Horst/Kiebitzreihe34:33
TSV Altenholz IITSV Weddingstedt30:28
HSG SZOWWMTV Lübeck23:35
SG Bordesholm/BrüggeHSG Tills Löwen32:33
TuS Aumühle-WohltorfMTV Herzhorn21:25
1MTV Lübeck14:0237:18354
2HC Treia/Jübek12:2224:18539
3HSG Mönkeberg-Schönkirchen12:2213:19023
4TSV Weddingstedt10:6222:20517
5MTV Herzhorn10:6221:2183
6TSV Altenholz II8:8249:2481
7HG OKT7:3165:1596
8HSG Tills Löwen7:5180:15822
9SG Bordesholm/Brügge6:10222:230-8
10TuS Aumühle-Wohltorf6:10201:234-33
11HSG Horst/Kiebitzreihe4:10221:227-6
12SG WIFT Neumünster3:11212:218-6
13Bredstedter TSV2:14198:251-53
14HSG SZOWW1:15206:265-59

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.