Spitzenreiter Nettelstedt vor dem Aufstieg – Abstiegskampf weiter spannend

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat der TuS N.-Lübbecke am 37. Spieltag mit einem Punktgewinn den Aufstieg in die LIQUI MOLY HBL als erstes Team geschafft. Während der Zweite, der Handball Sport Verein Hamburg spielfrei bleibt und der VfL Gummersbach gegen den Tabellenvorletzten HSG Konstanz seine Minimalchance auf den Aufstieg mit einem Sieg wahren will. Im der Abstiegszone kommt es zum direkten Aufeinandertreffen des TV Emsdetten gegen den als Absteiger feststehenden TuS Fürstenfeldbruck. Emsdetten will doppelt Punkten, um weiterhin im Rennen um den Klassenerhalt zu bleiben.

Spitzenreiter kann Aufstieg perfekt machen

Der Spitzenreiter TuS N.-Lübbecke (54:14) muss beim Dreizehnten DJK Rimpar Wölfe antreten und kann mit einem einzigen Punkt den Aufstieg in die Erste Liga perfekt machen, während der punktgleiche HSV Hamburg spielfrei nicht ins Geschehen eingreift. Der dritte Ausstiegsaspirant VfL Gummersbach (51:17) bestreitet sein letztes Heimspiel gegen die stark abstiegsgefährdete HSG Konstanz und will seine minimale Aufstiegschance durch einen Sieg am Leben erhalten.

- Anzeige -

Mittelfeld spielt locker auf – Klarheit nach oben und unten

Der HC Elbflorenz Dresden (38:30) will seinen vierten Platz mit einem Sieg über die SG BBM Bietigheim (36:32) verteidigen und den EHV Aue (37:31), der beim Dessau-Rosslauer HV (29:39) antritt, nicht vorbeiziehen lassen. Für den TSV Bayer Dormagen (36:30) als Sechsten geht es zum Zwölften ThSV Eisenach (31:39). Auswärtspartien stehen für den TV Großwallstadt (35:29) beim Wilhelmshavener HV und dem VfL Lübeck-Schwartau (34:32) beim ASV Hamm-Westfalen (31:35) an. Ebenfalls 31 Punkte weisen der TuS Ferndorf als Gastgeber für den TV 05/07 Hüttenberg (29:39) sowie Eisenach auf. Es folgen drei Klubs mit 29:39 Punkten auf den Rängen 13 bis 15 mit DJK Rimpar Wölfe (Gastgeber für den Tabellenführer), Dessau-Rosslauer HV (Gastgeber EHV Aue) und Hüttenberg beim TuS Ferndorf. Damit endet das breite Mittelfeld, von denen keine Mannschaft mehr etwas mit dem Auf- oder Abstieg zu tun hat.

Abstiegskampf: Emsdetten gegen feststehenden Absteiger

Auf dem ersten Nichtabstiegsplatz empfängt der Wilhelmshavener HV (25:43) im Aufsteiger-Duell den achtplatzierten TV Großwallstadt und muss doppelt punkten, wie auch der TV Emsdetten (22:46) als Gastgeber für den als Absteiger feststehenden TuS Fürstenfeldbruck. Der Vorletzte HSG Konstanz (21:45), hat zwar noch ein Spiel weniger absolviert, muss aber beim heimstärksten Verein der Liga, dem VfL Gummersbach antreten, wo die Trauben sehr hoch hängen. Da dem Wilhelmshavener HV am Ende der Saison noch vier Punkte abgezogen werden, hat dieser real erst 21 Punkte auf der Habenseite, was im Abstiegskampf für besondere Spannung sorgt.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Alle Begegnungen des 37. Spieltages

19.06.202118.00VfL GummersbachHSG Konstanz
19.06.202118.30TuS FerndorfTV 05/07 Hüttenberg
19.06.202119.00TV EmsdettenTuS Fürstenfeldbruck
19.06.202119.15ASV Hamm-WestfalenVfL Lübeck-Schwartau
19.06.202119.30DJK Rimpar WölfeTuS N.-Lübbecke
19.06.202119.30ThSV EisenachTSV Bayer Dormagen
19.06.202119.30Wilhelmshavener HVTV Großwallstadt
20.06.202117.00Dessau-Rosslauer HVEHV Aue
20.06.202117.00HC Elbflorenz DresdenSG BBM Bietigheim
SpielfreiHSV Hamburg

Die aktuelle Tabellensituation

1TuS N.-Lübbecke54:14994:857137
2HSV Hamburg54:14981:876105
3VfL Gummersbach51:171007:891116
4HC Elbflorenz Dresden38:30963:91053
5EHV Aue37:31904:9022
6TSV Bayer Dormagen36:30891:86724
7SG BBM Bietigheim36:32922:9202
8TV Großwallstadt35:29919:87346
9VfL Lübeck-Schwartau34:32863:882-19
10TuS Ferndorf31:35903:88518
11ASV Hamm-Westfalen31:35853:868-15
12ThSV Eisenach31:39962:991-29
13DJK Rimpar Wölfe29:39831:840-9
14Dessau-Rosslauer HV29:39903:935-32
15TV 05/07 Hüttenberg29:39863:910-47
16Wilhelmshavener HV *25:43902:1011-109
17TV Emsdetten22:46949:992-43
18HSG Konstanz21:45864:946-82
19TuS Fürstenfeldbruck17:51921:1039-118
* 4 Punkte Abzug am Saisonende
Aufsteiger Absteiger

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.