Spitzentrio profitiert von Ergebnissen der Nachholspiele

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der 2. Handball-Bundesliga hat gestern (23.2.) der TSV Bayer Dormagen mit der 19:25-Niederlage bei DJK Rimpar Wölfe die Chance liegenlassen, sich näher an das Spitzentrio heranzuarbeiten. Im heutigen zweiten Nachholspiel gewann der EHV Aue mit einem 29:21-Start-Ziel-Sieg gegen den HC Elbflorenz Dresden, der damit den Kontakt zum Spitzentrio verlor.

Dormagen verliert den Kontakt zum Spitzentrio

Nach der Niederlage liegt Dormagen jetzt mit 19:13 Punkten – nach Verlustpunkten gerechnet – bereits acht Punkte hinter einem Aufstiegsplatz, während der Gastgeber sich bei 16:20 Punkten auf Platz 11 verbesserte und im Mittelfeld etablierte. In der zweiten Nachholpartie unterlag der Tabellenvierte HC Elbflorenz Dresden dem EHV Aue (19:13) mit 21:29 und büßte – mit nun 22:16 Punkten – wichtige Punkte auf das Spitzentrio HSV Hamburg (31:5), VfL Gummersbach (29:5) und TuS N.-Lübbecke (25:9) ein, während Aue (19:13) nach Punkten zum TSV Bayer Dormagen aufschloss. Beide Mannschaften sind somit auf den Plätzen 6 und 7 liegend – nach Verlustpunkten gesehen – in die härtesten Verfolger des Führungstrios.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Die aktuelle Tabellensituation

1HSV Hamburg31:5507:45354
2VfL Gummersbach29:5504:43272
3TuS N.-Lübbecke25:9486:43254
4HC Elbflorenz Dresden22:16527:50423
5VfL Lübeck-Schwartau20:14452:43814
6TSV Bayer Dormagen19:13422:41111
7EHV Aue19:13415:4069
8Dessau-Rosslauer HV17:17453:44310
9SG BBM Bietigheim16:16413:424-11
10TV Großwallstadt16:20506:48818
11DJK Rimpar Wölfe16:20431:4283
12ASV Hamm-Westfalen15:15376:383-7
13ThSV Eisenach15:21482:510-28
14TV 05/07 Hüttenberg15:21469:502-33
15Wilhelmshavener HV *12:24462:508-46
16TuS Ferndorf11:21425:440-15
17HSG Konstanz11:23444:490-46
18TV Emsdetten11:25462:482-20
19TuS Fürstenfeldbruck8:30531:593-62
* 4 Punkte Abzug am Saisonende

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.