Stockelsdorf sammelt erste Punkte ein – Am Ende wird es noch einmal eng

Die ATSV-Abwehr immer zur Höchstleistung bereit
Foto: Mathias Stödter
Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – In der Landesliga-Süd der Männer hat der ATSV Stockelsdorf am vergangenen Donnerstag (22.9.) im zweiten Spiel den ersten Sieg mit 31:29 (19:12) gegen die Lübecker Turnerschaft eingefahren und sein Punktekonto ausgeglichen.

Der ATSV Stockelsdorf fand gut ins Spiel, nach dem 0:1 hieß es bereits in der 13. Minute 9:2, was die Lübecker Turnerschaft zu Auszeit zwang. Stodo ließ sich nicht aus dem Rhythmus bringen und hielt seinen Vorsprung bis zum 15:8 (23.) konstant, bevor es mit 19:12 in die Halbzeit ging.

- Anzeige -
Marvin Wolff auf dem Weg zum Tor
Foto: Mathias Stödter

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte blieb der ATSV am Drücker und führte in der 42. Minute weiterhin mit 24:19. Plötzlich war der Spielfluss wie abgerissen und die LT holte Tor um Tor auf, verkürzte nicht nur sondern glich zum 28:28 (54.) aus. Beim 29:30 nur 24 Sekunden vor Ultimo nahm die Lübecker Turnerschaft die letzte Auszeit. Der Kempa klappte nicht und Stodo startete den finalen Angriff und machte mit dem 31:29 nur zwei Sekunden vor der Schlusssirene endgültig den Deckel drauf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf
Felix Krause (9), Tim Rowedder und Marvin Wolff (je 6), Thies Troike (5), Jesse Reinke und Luca Stödter (je 2). Markus Warschun (1).

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.