Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – In der Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen hat der ATSV Stockelsdorf morgen (16.11.) um 17.30 Uhr ein Vier-Punkte-Spiel gegen den AMTV Hamburg auf dem Programm. Beide Mannschaften trennen lediglich zwei Punkte, da heißt es für den ATSV Vollgas geben, um wieder zwei Punkte auf die Habenseite zu bringen.

ATSV Stockelsdorf – AMTV Hamburg (Sonnabend, 17.30 Uhr, Stockelsdorf, Großsporthalle)
Mit dem AMTV Hamburg kommt eine unbequeme Mannschaft in die Großsporthalle nach Stockelsdorf, die auf Platz 6 ganze zwei Zähler vor der Mannschaft von Trainer Nicolai Schmidt platziert ist. Somit würde das Team Stodo bei einem Sieg an den Gästen vorbei ziehen und wieder sicheres Fahrwasser erreichen.

In diesem wichtigen Spiel muss die Mannschaft – Nico Schmidt greift auf eine volle Bank zurück – ihre Stärke mit der kompakten Hintermannschaft in die Waagschale werfen und den Angreifern den Schneid abkaufen, um zu einfachen Toren in der ersten und zweiten Welle zu gelangen. Der Trainer nimmt den Druck von der Mannschaft, da Stodo voll im „Soll“ ist, somit befreit aufspielen kann, um die weiße heimweste zu verteidigen.

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen

TSV Alt Duvenstedt – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Fr., 15.11., 20.30 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – AMTV Hamburg (Sa., 16.11., 17.30 Uhr)
SV Preußen Reinfeld – TSV Ellerbek (Sa., 16.11., 18 Uhr)
FC St. Pauli – SG Todesfelde/Leezen (Sa., 16.11., 18 Uhr)
SG Altona – SG Bergedorf/VM (Sa., 16.11., 19.15 Uhr)
TSV Altenholz – HL Buchholz-Rosengarten II (So., 17.11., 17 Uhr)
HSG Holstein Kiel/Kronshagen – Bredstedter TSV (So., 17.11., 17 Uhr)

Männer
DHK Flensborg – SG Flensburg-Handewitt II (Fr., 15.11., 20.30 Uhr)
SG WIFT Neumünster – TSV Ellerbek (Sa., 16.11., 17.30 Uhr)
FC St. Pauli – TSV Kronshagen (Sa., 16.11., 20 Uhr)