Der ATSV Stockelsdorf will endlich wieder jubeln
Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Schleswig-Holstein-Liga der Männer hat der ATSV Stockelsdorf morgen (1.2.) um 17.30 Uhr den punktgleichen Tabellennachbarn HSG Mönkeberg-Schönkirchen zu Gast. Nach drei Spielen ohne Sieg sollen endlich wieder doppelte Punkte auf die Habenseite gebracht werden. Die zweite Frauen des ATSV Stockelsdorf ist spielfrei.

ATSV Stockelsdorf – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sonnabend, 17.30 Uhr, Stockelsdorf, Großsporthalle)
Nach zuletzt 1:5 Punkten will die Mannschaft von Trainer Fabian Jäger endlich wieder doppelt punkten, auch wenn sich die personelle Situation noch nicht wieder optimal ist. Das Hinspiel entschieden die Stockelsdorfer mit 23:21 für sich, doch es ist Vorsicht geboten, da die Gäste gerade einen starken Lauf haben. Sie holten aus den letzten vier Spielen 6:2 Punkte und scheiterten dabei nur beim Tabellenzweiten HSG Tarp/Wanderup.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer

HSG SZOWW – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 1.2., 17 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sa., 1.2., 17.30 Uhr)
TuS Aumühle-Wohltorf – TSV Sieverstedt (Sa., 1.2., 17.30 Uhr)
HSG Holsteinische Schweiz – TSV Hürup II (Sa., 1.2., 18 Uhr)
HC Treia/Jübek – HSG Marne/Brunsbüttel (Sa., 1.2., 19 Uhr)
HSG Tills Löwen – Bredstedter TSV (So., 2.2., 17 Uhr)

Frauen
HC Treia/Jübek – Suchsdorfer SV (Sa., 1.2., 17 Uhr)
Lauenburger SV – TSV Lindewitt (Sa., 1.2., 17 Uhr)
HSG Tills Löwen – Preetzer TSV (So., 2.2., 15 Uhr)
Slesvig IF – HSG Tarp/Wanderup (So., 2.2., 15.30 Uhr)

(kbi)