Haupttorschütze Robin Westphal des ATSV Stockelsdorf im Anflug zum Torerfolg
Foto: Mathias Stödter
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Die Schleswig-Holstein-Liga (SHL) hat bei den Männern in der Staffel A der ATSV Stockelsdorf seine erste Partie beim TSV Sieverstedt mit 21:26 (7:11) verloren und verpasste damit einen erfolgreichen Saisonstart. Gleiches ereilte die HSG Holsteinische Schweiz in der Staffel B bei der 23:28-Niederlage beim Bredstedter TSV. Die Frauen des ATSV Stockelsdorf II und die Männer des MTV Lübeck waren noch Zaungäste und steigen erst am kommenden Wochenende ein.

Männer
TSV Sieverstedt – ATSV Stockelsdorf 26:21 (11:7)
Der ATSV Stockelsdorf lag in der 10. Minute bereits mit 2:5 zurück, darunter zwei verwandelte Siebenmeter des Gastgebers. Trainer Fabian Jäger hatte beim 2:7 (19.) Redebedarf, nahm seine erste Auszeit und drehte an den richtigen Stellschrauben. Stodo kam besser ins Spiel, gestützt auf gute Torhüterleistungen. So ging es über 6:9 mit 7:11 in die Pause.

- Anzeige -

Nach Wiederbeginn kam der ATSV anfangs wieder schwer in Tritt, kam beim 12:15 (38.) bis auf drei Tore heran, blieb aber im Hintertreffen. Beim 16:18 (48.) keimte noch einmal Hoffnung auf, noch etwas Zählbares mitzunehmen, doch der TSV Sieverstedt enteilte bis zur 59. Minute auf 26:20, was die Entscheidung war. Am Ende fuhren die Stockelsdorfer mit einer 21:26-Niederlage nach Hause.

Am kommenden Sonnabend (18.9.) kommt die zweite Mannschaft der SG WIFT Neumünster nach Stockelsdorf, da sollen die ersten Punkte auf die Habenseite gebracht werden.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf
Robin Westphal (7/2), Tim Rowedder, Caspar Baumann und Ole Gabler (je 3), Luca Stödter (2), Felix Krause, Marvin Wolff und Yan Eric Barthel (je 1)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Bredstedter TSV – HSG Holsteinische Schweiz 28:23 (12:6)
Nach anfänglicher Führung geriet die HSG Holsteinische Schweiz schnell deutlich in Rückstand, startete in der zweiten Hälfte eine Aufholjagd, aber zu mehr als einen Drei-Tore-Rückstand reichte es nicht. Am Ende war die Partie mit 23:28 verloren.

Torschützen für die HSG Holsteinische Schweiz
Sebastian Potz (7), Simon Grage (5/2), Konstantin von Starck und Falko Degner (je 3), Steffen Engelbrecht und Benjamin Path (je 2), Florian Brandt (1)

Alle SHL-Spiele der Frauen auf einen Blick

HSG Holstein K./Kronshagen IIHSG Eider Harde15:24
TSV LindewittHSG Mönkeberg-Schönk. II28:23
HC Treia/JübekHSG Schü/We/Re30:20

Alle SHL-Spiele der Männer auf einen Blick

Staffel A
TSV SieverstedtATSV Stockelsdorf26:21
SG WIFT Neumünster IIHSG Tills Löwen 0823:26
Staffel B
TSV Hürup IIHSG Horst/Kiebitzreihe26:29
Bredstedter TSVHSG Holst. Schweiz28:23
Staffel C
TuS Aumühle-WohltorfMTV Herzhorn28:21

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments