Wenn nötig, ist in der Abwehr des SV Sülfeld zur Stelle
Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Kanzlei Proff

Sülfeld – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat der SV Sülfeld als Tabellenfünfter morgen (1.3.) um 17 Uhr den Sechsten HC Treia/Jübek zu Gast und will sich mit dem vierten Sieg in Folge im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Frauen
SV Sülfeld – HC Treia/Jübek (Sonntag, 17 Uhr, Sülfeld, SH Sülfeld)

Nach jetzt drei Spielen ohne Punktverlust will die Mannschaft von Trainer Florian Naumann vor heimischer Kulisse gleich nachlegen, um sich im oberen Mittelfeld festzusetzen. Aus dem Hinspiel gilt es die 32:34-Niederlage wieder gerade zu biegen, sich keine Auszeit zu leisten, um mit zwei weiteren Punkten am Führungs-Quartett dran zu bleiben.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

ATSV Stockelsdorf II – SG Oeversee/Jarplund-Weding (Sa., 29.2., 15 Uhr)
TSV Lindewitt – Suchsdorfer SV (Sa., 29.2., 16.45 Uhr)
HSG Horst/Kiebitzreihe – HSG Tills Löwen (Sa., 29.2., 17 Uhr)
Slesvig IF – SG Dithmarschen Süd (Sa., 29.2., 17.15 Uhr)
HSG Tarp/Wanderup – Lauenburger SV (Sa., 29.2., 19 Uhr)
SV Sülfeld – HC Treia/Jübek (So., 1.3., 17 Uhr)

Männer
TSV Hürup II – HSG Marne/Brunsbüttel (Sa., 29.2., 14 Uhr)
HSG SZOWW – TuS Aumühle-Wohltorf (Sa., 29.2., 17 Uhr)
HSG Tarp/Wanderup – HSG Holsteinische Schweiz (Sa., 29.2., 17 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – MTV Herzhorn (Sa., 29.2., 17 Uhr)
TSV Sieverstedt – HSG Tills Löwen (Sa., 29.2., 18 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – Bredstedter TSV (So., 1.3., 16.30 Uhr)

(kbi)

Anzeige