Alisa Walterhöfer (# 15) stößt durch die Lücke
Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Kanzlei Proff

Sülfeld – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat der SV Sülfeld morgen (8.3.) um 15 Uhr ein Auswärtsspiel beim Aufsteiger und Tabellenneunten Suchsdorfer SV zu bestreiten, dabei soll die Serie auf fünf Siege in Folge ausgebaut werden.

Frauen
Suchsdorfer SV – SV Sülfeld (Sonntag, 15 Uhr, Kiel, SH Suchsdorf)

Nach vier Siegen in Folge schwimmt der SV Sülfeld auf einer kleinen Erfolgswelle und will diesen Schwung mit nach Kiel nehmen, um dort die beiden nächsten Punkte einzusacken. Dieses wird für die Mannschaft von Trainer Florian Naumann kein Selbstgänger, da der Gastgeber noch im Abstiegskampf steckt und jeden Punkt benötigt. Der Gast kann hingegen die Partie etwas gelassener angehen, steht er doch mit 21:13 auf Platz 5 und führt das sichere Mittelfeld an.

Nach dem knappen 24:23-Erfolg aus dem Hinspiel ist der SV Sülfeld gewarnt, doch wollen sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden und die Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Danach wäre der Klassenerhalt wohl endgültig in trockenen Tüchern, da die Differenz jetzt bereits 13 Punkte zum ersten Regelabstiegsplatz – bei noch sieben ausstehenden Spielen – beträgt.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

SG Oeversee/Jarplund-Weding – Slesvig IF (Sa., 7.3., 17 Uhr)
Lauenburger SV – ATSV Stockelsdorf II (Sa., 7.3., 17 Uhr)
Suchsdorfer SV – SV Sülfeld (So., 8.3., 15 Uhr)
Preetzer TSV – TSV Lindewitt (So., 8.3., 15 Uhr)
HSG Tills Löwen – HSG Tarp/Wanderup (So., 8.3., 15 Uhr)

Männer
HSG Holsteinische Schweiz – ATSV Stockelsdorf 25:25 (12:15)
MTV Herzhorn – HSG SZOWW (Sa., 7.3., 19 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TuS Aumühle-Wohltorf (So., 8.3., 16.30 Uhr)
Bredstedter TSV – TSV Hürup II (So., 8.3., 17 Uhr)
HSG Tills Löwen – HSG Tarp/Wanderup (So., 8.3., 17 Uhr)

(kbi)

Anzeige