Sven Rusbült (li.) und Stefan Schröder sind zukünftig für den Jugendbereich des HSV Hamburg zuständig
Foto: HSV Hamburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Nachdem der Handball Sport Verein Hamburg mit Stefan Schröder einen neuen Jugendvorstand und Trainer der neuen U21-Mannschaft benannt hat (HL-SPORTS berichtete), kehrt für die vorherigen Aufgaben von Schröder Sven Rusbült zu den Hamburgern zurück. Ab der kommenden Saison wird Rusbült nicht nur Nachwuchskoordinator, sondern auch Trainer der U19-Mannschaft des HSVH, was die Strukturen der Nachwuchsarbeit weiter optimieren soll.

Rusbült als U19-Trainer und Nachwuchskoordinator zurück in Hamburg

Mit Sven Rusbült holt der Handball Sport Verein Hamburg seinen ehemaligen U19-Trainer zurück, der künftig auch den Posten als Nachwuchskoordinator übernehmen und die sportlich-operativen Geschicke der Jugendteams leiten wird. Rusbült war zwei Jahre Trainer der Drittliga-Damen beim SV Henstedt-Ulzburg sowie viele Jahre im Nachwuchs des THW Kiel aktiv. Er war bereits von 2019 bis 2020 beim HSVH und wechselte zur abgelaufenen Saison zum Handballverband Schleswig-Holstein, wo er eine Vollzeitstelle als Verbandstrainer antrat.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nun zieht es ihn zurück ins Vereinsumfeld des HSV Hamburg, wo er seine überzeugende Arbeit von vor einem Jahr fortsetzen und sich mit seinen Ideen in die Entwicklung des Vereins einbringen will. „Talentförderung im Handball voranzutreiben und unsere Hamburger Jungs auf ihrem Weg in unser Profiteam bestmöglich vorzubereiten, liegt mir sehr am Herzen. Ich freue mich, in einem so leistungsorientierten Umfeld hier beim HSVH die Zukunft des Handballs in Hamburg mitgestalten zu können”, sagte Rusbült, der studierter Sportwissenschaftler und im Besitz einer A-Lizenz ist.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.