Sydney University – mit Markus Hansen vom MTV Lübeck – feiert Platz 11 beim Super Globe

Magdeburg verteidigt Titel im Krimi gegen Barcelona

Ob VfL Lübeck-Schwartau, MTV Lübeck oder Super Globe, Markus Hansen immer voll dabei, auch an der Seitenlinie
Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – Nachdem Markus Hansen mit dem Sydney University Handball Club den 3. Platz in der Vorrunde belegt hat, hieß es in der Platzierungsrunde um die Plätze 9 bis 12 zu spielen. Im Halbfinale unterlag Sydney University gegen Club HK Mudhar nach einer guten Partie am Ende unglücklich mit 26:29, somit ging es im Spiel um Platz 11 gegen den mexikanischen Club Ministros, der im zweiten Halbfinale gegen Al-Kuwait SC mit 26:41 unterlag. In dieser Partie dominierte Sydney University und gewann souverän mit 33:29 und belegte somit Platz 11 in der Endabrechnung. Der Titel ging erneut an den SC Magdeburg, der in einem spannenden Finale den FC Barcelona mit 41:39 nach Verlängerung besiegte.

Sydney University Handball Club – Club HK Mudhar 26:29 (13:14)
Die Mannschaft um den MTVer Markus Hansen kam nach Anlaufschwierigkeiten gut ins Spiel, führte mit 4:2, geriet allerdings durch fünf Gegentreffer in Folge mit 4:7 ins Hintertreffen. Im Anschluss steigerte sich Sydney University und verkürzte zur Pause auf 13:14. Nach Wiederbeginn glich die australische Mannschaft schnell zum 14:14 aus und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem HK Mudhar lange Zeit die Nase vorne behielt. Nach dem 20:22 schaltete das Hansen-Team den Turbo ein und markierte einen 6:1-Lauf zum 26:23 in der 54. Minute. Eine Zeitstrafe nutzte der Club HK Mudhar, um schnell drei Treffer zu erzielen. Am Ende stand der Sydney University Handball Club beim 26:29 mit leeren Händen da. Die Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll, ließ aber während der Crunch-Time die nötige Cleverness vermissen, was den möglichen Sieg kostete.
„Wir haben ein gutes Spiel gemacht und gut mitgehalten. Nach dem 26:23 fehlte der Mannschaft in Unterzahl die nötige Coolness, um sich am Ende zu belohnen“, fasste MTV-Spieler Markus Hansen das Spiel der australischen Amateure bei der Handball-Klub-Weltmeisterschaft zusammen.

- Anzeige -

Sydney University Handball Club – Club Ministros 33:29 (16:15)
In dieser Partie trafen die beiden bisher sieglosen Mannschaften aufeinander. Sydney unterlag dem SC Magdeburg (23:41), HK Khaleej (21:35) und im Halbfinale Club HK Mudhar (26:29), der Club Ministros blieb ohne Punkt gegen den FC Barcelona (18:50), ES Taubate (21:46) und im anderen Halbfinale Al-Kuwait SC (26:41).
Sydney University Handball Club, die Mannschaft mit dem Lübecker Markus Hansen, ging mit 1:0 in Führung, geriet beim 3:4 erstmals in Rückstand. Nach dem 4:6 fand Sydney besser ins Spiel, übernahm erneut die Führung und geriet nicht mehr in Rückstand. Nach der 16:15 Halbzeitführung kassierte die Mannschaft um Hansen noch den Ausgleich zum 16:16, legte wenig später einen 5:0-Lauf von 18:17 auf 23:17 hin, was einer Vorentscheidung gleichkam. Auch wenn Club Ministros zwischenzeitlich auf zwei Tore beim 23:25 herankam, ließ sich der Sydney University Handball Club den Sieg nicht mehr nehmen. In der letzten Begegnung des IHF Super Globe feierte die australische Mannschaft einen ungefährdeten 33:29-Erfolg und beschloss das Turnier auf Platz 11.
„Das war der erste Sieg des Turniers, aber wir haben auch gleichzeitig Geschichte geschrieben, es war überhaupt erst der zweite Sieg für die Sydney University beim Super Globe. Gegen die Mexikaner haben wir uns anfangs einlullen lassen und durch unseren Versuch, das Kreisläuferspiel zu unterbinden, haben wir einfach Tore aus dem Rückraum kassiert“, zog MTV-Spieler Markus Hansen Bilanz. „In der zweiten Halbzeit gelang es besser und wir gingen mit sechs Toren in Führung und haben den Sieg anschließend gut verwaltet.“

Halbfinalspiele der Platzierungsrunden

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Halbfinalspiele Platz 1-4
SC MagdeburgAl-Ahly SC36:28
Lomza Industria KielceFC Barcelona28:39
Halbfinalspiele Platz 5-8
HK KhaleejBenfica Lissabon35:32
ES TaubateEsperance Sportive33:35 n.V.
Halbfinalspiele Platz 9-12
Sydney University Handball Club HK Mudhar26:29
Al-Kuwait SCClub Ministros41:26

Die Ergebnisse der Spiele zur Endplatzierung im IHF Super Globe 2022

Platz 11Sydney University Handball Club Club Ministros33:29
Platz 9HK MudharAl-Kuwait SC18:34
Platz 7Benfica LissabonES Taubate32:27
Platz 5HK KhaleejEsperance Sportive30:31
Platz 3Al-Ahly SCLomza Industria Kielce26:32
Platz 1SC MagdeburgFC Barcelona41:39 n.V.

Endplatzierungen des IHF Super Globe 2022

1SC Magdeburg
2FC Barcelona
3Lomza Industria Kielce
4Al-Ahly SC
5Esperance Sportive
6HK Khaleej
7Benfica Lissabon
8ES Taubate
9Al-Kuwait SC
10HK Mudhar
11Sydney University Handball Club 
12Club Ministros

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.