Simone Reese ein Rückhalt im Stockelsdorfer Gehäuse
Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – In der Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen hat der ATSV Stockelsdorf mit dezimierte Mannschaft beim Tabellenführer und Meisterschaftsanwärter TSV Altenholz mit 26:37 (10:21) das Nachsehen und liegt bei nun 7:13 Punkten auf Platz 10, nur noch zwei Zähler vom ersten Abstiegsplatz entfernt.

TSV Altenholz – ATSV Stockelsdorf 37:26 (21:10)
Der ATSV Stockelsdorf – mit nur zwölf Spielerinnen und ohne Trainergespann angereist – bekam von Beginn an die Angreifer des TSV Altenholz nicht in den Griff und lag bereits in der 5. Minute mit 1:5 hinten. In den nächsten zehn Minuten blieb das Spiel relativ ausgeglichen, bevor der Tabellenführer den Turbo einschaltete und von 10:7 (16.) über 17:9 (27.) bis zur Pause spielentscheidend auf 21:10 davon zog.

Die zweite Hälfte verlief erneut relativ ausgeglichen, ohne das Stodo auch nur den Hauch einer Chance hatte, den Abstand zu verkürzen. So traten die Stockelsdorferinnen mit einer 26:37-Niederlage die Heimreise an.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Denise John (7), Marit Kaps (6), Jule Nieuwstraten (4), Casey Baynes und Justine John (je 3), Katharina Pünner, Simone Reese und Franziska Hänisch (je 1)

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen

HSG Mönkeberg-Schönkirchen – SV Preußen Reinfeld 26:24 (14:11)
TSV Altenholz – ATSV Stockelsdorf 37:26 (21:10)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Ellerbek 30:26 (12:12)
SG Todesfelde/Leezen – Bredstedter TSV 29:17 (14:6)
FC St. Pauli – HSG Holstein Kiel/Kronshagen 32:36 (13:16)

Männer
SG Flensburg-Handewitt II – HSG Eider Harde 31:31 (13:13)
DHK Flensborg – THW Kiel II 24:25 (12:10)
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – SG Hamburg-Nord 29:28 (14:13)
AMTV Hamburg – TSV Hürup 37:41 (20:20)
TV Fischbek – SG WIFT Neumünster (verlegt: Halle defekt)
TSV Kronshagen – TSV Ellerbek 33:27 (21:16)
FC St. Pauli – TSV Weddingstedt 26:19 (13:9)

(kbi)