Team Stodo fegt Kielerinnen im Nachholspiel aus der Halle

Geschlossene Mannschaftsleistung bringt Platz 2

Die Bank des ATSV samt Trainer beobachten die gute Teamleistung
Foto: Peter Adam

Lübeck – In der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein hat der ATSV Stockelsdorf in der Staffel B seine Begegnung des 1. Spieltages gegen die HSG Holstein Kiel/Kronshagen mit 36:20 gewonnen und sich auf Platz 2 verbessert.

ATSV Stockelsdorf – HSG Holstein Kiel/Kronshagen 36:20 (16:11)
Der ATSV Stockelsdorf kam sehr gut ins Spiel und führte bereits in der 6. Minute mit 5:0, was eine Auszeit der HSG Holstein Kiel/Kronshagen zur Folge hatte. Der Gast fand besseren Zugriff auf das Spiel und verkürzte über 5:9 (14.) auf 9:11 (20.), was kurz darauf Trainer Andreas Juhra mit einer Auszeit auf den Plan rief. So ging es, auch aufgrund vieler guter Paraden von Maja Schmidt im Tor – sie brachte es während des gesamten Spiels auf 27 Paraden – mit einem 16:11 in die Kabine.

- Anzeige -

Der Start in die zweite Hälfte gelang erneut sehr gut, unterstützt weiterhin von Schmidt im Tor. So war beim 24:12 (40.) bereits die Entscheidung gefallen. Auch eine doppelte Unterzahl brachte das Team Stodo nicht aus dem Tritt, so stand am Ende ein deutlicher 36:20-Erfolg auf der Anzeige. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten Justin John mit neun und Rike Claasen mit sechs Toren ein wenig heraus. Auch über die Außen erzielte Stodo sehenswerte Tore, besonders hier Denise John in der ersten und Chiara Hinrichsen in der zweiten Hälfte über die rechte Seite.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Torschützen des ATSV Stockelsdorf
Justine John (9/5), Rike Claasen (6), Celina Scheer (4), Jette Schwerdt (3/1), Louisa Riechelmann, Denise John und Chiara Hinrichsen (je 3), Sophia Bulgrin (2), Franziska Hänisch, Jil Möhring und Lisa Füllgraf (je 1)

Die aktuelle Tabelle

1TSV Altenholz10:0152:10547
2ATSV Stockelsdorf4:292:6824
3SG Hamburg-Nord4:276:81-5
4Slesvig IF4:4105:112-7
5TSV Ellerbek2:484:88-4
6FC St. Pauli2:6113:124-11
7HSG Holst. Kiel/Kronsh.0:877:121-44

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.