Fenja Schreiber (# 7) packt in der Abwehr immer kräftig zu
Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Stockelsdorf – Der ATSV Stockelsdorf muss für die kommende Saison in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein mit Fenja Schreiber auf einen ihrer Aktivposten in der Abwehr und am Kreis verzichten. Sie zog sich beim Training am vergangenen Donnerstag (25.6.) ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zu.

Fenja Schreiber (# 7) schirmt ihrer Gegenspielerin komplett ab
Foto: kbi

Bei einem Schritt nach rechts verdrehte sich Schreiber Knie und das Unglück war geschehen. „Das MRT hat inzwischen den Kreuzbandriss bestätigt, doch ein Operations-Termin steht noch nicht fest“, erklärte Nico Schmidt aus dem Trainer-Team gegenüber HL-SPORTS. „Wir sind nun auf der Suche nach einer Kreisläuferin, wissen allerdings noch nicht, wie schnell sich dieses realisieren lässt.“

Anzeige