Trainer Nico Schmidt gibt letzte Instruktionen
Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
OH-Aktuell

Stockelsdorf – In der Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein der Frauen hat der ATSV Stockelsdorf morgen (29.2.) um 19 Uhr den unmittelbaren Tabellennachbarn SG Bergedorf/VM zu Gast und will seine Heimbilanz ausbauen.

ATSV Stockelsdorf – SG Bergedorf/VM (Sonnabend, 19 Uhr, Stockelsdorf, Großsporthalle)
Nach dem Auswärtssieg beim TSV Ellerbek vor zwei Wochen soll für den ATSV Stockelsdorf der siebte Heimsieg gegen den Tabellennachbarn SG Bergedorf/VM folgen, damit der Blick weiterhin ins obere Tabellendrittel geht und der Klassenerhalt so schnell wie möglich gesichert wird. Die Mannschaft von Trainer Nicolai Schmidt hat auch noch eine Rechnung aus der Hinserie offen, als Stodo mit einer 17:22-Niederlage die Heimreise antrat und da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich einmal ausschlaggebend werden könnte, soll möglichst ein Sieg mit mehr als fünf Toren her. Die Mannschaft hat die Fehler des Hinspiels gut aufgearbeitet und will diese nicht wiederholen.

Beide Mannschaft trennt gerade einmal ein Punkt – Stodo 19:19 und Bergedorf 20:18 – somit ist es Ansporn genug, mit einem Sieg am Gast vorbei zu ziehen. Dafür muss die Hintermannschaft allerdings wieder zu gewohnter Stärke zurück finden, damit über einfache Tore der ersten und zweiten Welle der Grundstein für einen Erfolg gelegt wird. Weiterhin muss die Chancenverwertung gegenüber dem Hinspiel deutlich verbessert werden. Nico Schmidt kann auf eine volle Bank zurück greifen, es fehlen lediglich Jule Nieuwstraten und Nina Blociszeski.

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen

Bredstedter TSV – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sa., 29.2., 16 Uhr)
TSV Alt Duvenstedt – TSV Ellerbek (Sa., 29.2., 17.30 Uhr)
SV Preußen Reinfeld – TSV Altenholz (Sa., 29.2., 18 Uhr)
SG Altona – HSG Holstein Kiel/Kronshagen (Sa., 29.2., 18 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – SG Bergedorf/VM (Sa., 29.2., 19 Uhr)
FC St. Pauli – HL Buchholz-Rosengarten II (Sa., 29.2., 20 Uhr)
AMTV Hamburg – SG Todesfelde/Leezen (So., 1.3., 16 Uhr)

Männer
TSV Hürup – TV Fischbek (Sa., 29.2., 17 Uhr)
SG WIFT Neumünster – SG Hamburg-Nord (Sa., 29.2., 17.30 Uhr)
THW Kiel II – FC St. Pauli (Sa., 29.2., 18 Uhr)
HSG Eider Harde – AMTV Hamburg (Sa., 29.2., 19.15 Uhr)
TSV Kronshagen – DHK Flensborg (Sa., 29.2., 19.30 Uhr)
TSV Weddingstedt – HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (So., 1.3., 16 Uhr)

(kbi)