Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat nach den fünf positiv getesteten Spieler zu Beginn der Woche, gestern (24.9.) alle nicht infizierten Spieler noch einmal testen lassen. Alle diese Tests fielen alle negativ aus.

Keine weiteren Spieler infiziert

Nach der schlechten Nachricht zu Beginn der Woche erhielt der HSV Hamburg am heutigen Freitag gute Neuigkeiten: Alle anderen Spieler und Betreuer des Zweitliga-Teams sind bei einem weiteren Corona-Test am Donnerstag unauffällig gewesen. Alle Testergebnisse waren negativ.

- Anzeige -

Obwohl die fünf infizierten Spieler am Montag und Dienstag noch ganz normal am Mannschaftstraining teilgenommen haben, bevor sie über die positiven Befunde informiert wurden, hat sich offenbar kein weiterer HSVH-Spieler mit dem Corona-Virus infiziert. Um weiterhin sicherzustellen, dass sich niemand angesteckt hat, steht für alle Negativ-Getesteten am kommenden Montag (28.9.) erneut ein Corona-Test auf dem Plan.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Quarantäne-Beschränkungen bleiben bestehen

Die Anordnung zur Quarantäne bis einschließlich 6. Oktober hat für alle Spieler trotz des negativen Test-Ergebnisses weiterhin Bestand. Ob Trainer und Betreuer die Quarantäne vorzeitig verlassen können, entscheidet das Gesundheitsamt in den kommenden Tagen im Einzelfall, nachdem mit allen Beteiligten gesprochen wurde. Die Positiv-Getesteten müssen bis einschließlich 2. Oktober in Isolation bleiben. Die Partie vom ersten Spieltag (2.10.) gegen den TuS N-Lübbecke wird verlegt.

(PM)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.