HL-SPORTS - Aktuelle Sport-Nachrichten aus und für Lübeck
Anzeige
Kanzlei Proff

Mannheim – Mehr Dramatik geht kaum: Mit einem 25:25 bei den Rhein-Neckar Löwen hat der THW Kiel im Fernduell mit der SG Flensburg-Handewitt die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Es ist der 22. DM-Titel für die „Zebras“. Während Flensburg daheim mit 38:26 gegen HBW Balingen-Weilstetten zwei Punkte sicherte, mussten die Kieler in Mannheim bis zuletzt um einen Punktgewinn bangen. Kurz nach der Pause hatten sie einen Drei-Tore-Vorsprung herausgespielt, sieben Minuten vor Schluss lag das Team von Trainer Filip Jicha jedoch mit 21:22 zurück. Nach 38 Spieltagen beenden Kiel und Flensburg damit punktgleich die Saison, doch im direkten Vergleich behielt Kiel die Oberhand. Jicha: „Ich bin sehr stolz auf die Jungs.“ Im vergangenen Jahr hatte der THW Kiel den Titel aufgrund der Quotientenregelung gewonnen, nachdem die Saison wegen der Corona-Pandemie abgebrochen worden war.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -