Foto: kbi
Anzeige
Tierisch Schick

Lauenburg – In der Handball-Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat der Lauenburger SV heute (16.11.) um 17 Uhr gegen Slesvig IF den sechsten Sieg in Folge im Visier. Während die HSG Tills Löwen morgen um 15 Uhr den punktgleichen ATSV Stockelsdorf II empfängt und den zweiten Saisonsieg feiern will. Bei der HSG Tills Löwen gibt es den ATSV Stockelsdorf gleich im Doppelpack, auch die Männer empfangen morgen um 17 Uhr in der Möllner Stadtwerke-Arena die Stockelsdorfer. Der TuS Aumühle-Wohltorf reist heute um 19 Uhr zum Oberliga-Absteiger und punktgleichen Tabellendritten MTV Herzhorn zum Top-Spiel der Liga.

Frauen
Lauenburger SV – Slesvig IF (Sa., 16.11., 17 Uhr)

Nach dem knappen Arbeits- und Pflichtsieg am letzten Spieltag beim ATSV Stockelsdorf II – wo sich die Mannschaft von Trainer Dieter Eigemann nicht mit Ruhm bekleckerte – ist jetzt der Tabellenvierte Slesvig IF zu Gast. Beide Mannschaften haben zwei Verlustpunkte auf dem Konto, somit ist es eine echte Standortbestimmung für die „Elbdiven“. Um beide Punkte an der Elbe zu behalten, muss eine gewaltige Steigerung her, wollen sie nach 60 Minuten als Sieger die Platte verlassen.

Die Lauenburger treffen auf die stärkste Hintermannschaft mit dem erfolgreichsten Angriff der Liga, was Schwerstarbeit hinten sowie vorne bedeutet. Schafft es die Mannschaft von Eigemann im gesamten Spiel eine konstante und konzentrierte Leistung abzurufen, stehen die Chancen auf zwei Punkte gut, damit der Kontakt zum Tabellenführer nicht abreißt.

HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf II (Sonntag, 15 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Nachdem die HSG Tills Löwen sich am vergangenen Wochenende beim Tabellendritten HSG Tarp/Wanderup bei der 26:27-Niederlage teuer verkauften, kommt es jetzt zum Aufsteigerduell. Hier werden die Karten wieder neu gemischt und nur der Sieger bekommt Kontakt zum Mittelfeld, da beide erst einen Sieg auf der Habenseite verzeichnen. Die Gastgeberinnen wollen an die guten Leistungen der letzten beide Spiele anknüpfen und die Punkte für sich einfahren.

Männer
MTV Herzhorn – TuS Aumühle-Wohltorf (Sa., 16.11., 19 Uhr)

Nach dem unnötigen 25:25-Unentschieden des letzten Wochenendes gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen wartet auf die Mannschaft von Trainer Arne Schneider das Spitzenspiel beim Oberliga-Absteiger und Tabellenzweiten MTV Herzhorn. Für den TuS ist es wichtig, dass der dezimierte Kader des letzten Spiels wieder komplettiert wird, damit Alternativen zum Wechseln vorhanden sind, um die 60 Minuten möglichst unbeschadet zu überstehen. Die Mannschaft fährt hoch motiviert zum MTV und will den Gastgeber ordentlich fordern und wenn alles zusammen passt auch beide Punkte entführen.

HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf (Sonntag, 17 Uhr, Mölln, Stadtwerke-Arena)
Die HSG Tills Löwen ist Gastgeber für die wieder erstarkte Mannschaft des ATSV Stockelsdorf. Doch nach der Leistung beim Tabellenzweiten HSG Tarp/Wanderup, gibt es keinen klaren Favoriten in diesem Nachbarschafts-Derby. In dieser Begegnung stehen in beiden Mannschaften Spieler, die in der abgelaufenen Saison noch beim VfL Bad Schwartau U23 auf Torejagd gingen. Somit steht ein spannendes Spiel auf dem Plan und die Zuschauer können sich auf packende 60 Minuten freuen.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

SG Oeversee/Jarplund-Weding – SG Dithmarschen Süd (Sa., 16.11., 17 Uhr)
HC Treia/Jübek – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 16.11., 17 Uhr)
Lauenburger SV – Slesvig IF (Sa., 16.11., 17 Uhr)
Suchsdorfer SV – HSG Horst/Kiebitzreihe (So., 17.11., 15 Uhr)
Preetzer TSV – SV Sülfeld (So., 17.11., 15 Uhr)
HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf II (So., 17.11., 15 Uhr)

Männer
HSG Marne/Brunsbüttel – TSV Sieverstedt (Sa., 16.11., 18.30 Uhr)
HC Treia/Jübek – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 16.11., 19 Uhr)
MTV Herzhorn – TuS Aumühle-Wohltorf (Sa., 16.11., 19 Uhr)
HSG Holsteinische Schweiz – HSG SZOWW (Sa., 16.11., 19.30 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Hürup II (So., 17.11., 16.30 Uhr)
HSG Tills Löwen – ATSV Stockelsdorf (So., 17.11., 17 Uhr)

(kbi)