Tissier mindestens ein weiteres Jahr im Hamburger Trikot auf der Platte

Vertragsverlängerung mit Co-Kapitän perfekt

Hamburgs Unruheherd Leif Tissier (# 7) nicht immer fair zu bremsen
Foto: Lobeca/Ralf Homburg
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der Handball Sport Verein Hamburg hat vor seinem letzten Sonntagsspiel gegen die Füchse Berlin die Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrages seines Mittelmanns, Spielmachers und Co-Kapitäns Leif Tissier bekanntgegeben. Tissier wird für mindestens ein weiteres Jahr das Trikot der Hamburger tragen.

Wo beendet der FC St. Pauli die Spielzeit 2023/2024?

  • Direkter Aufstieg (35%, 152 Votes)
  • Meister (34%, 150 Votes)
  • Außerhalb der Top 3 (18%, 78 Votes)
  • Relegationsplatz (13%, 58 Votes)

Total Voters: 438

Anzeige
Wird geladen ... Wird geladen ...

Tissier vorerst weiter ein Jahr für die Hamburger auf der Platte

Nach der Neuverpflichtung von Moritz Sauter als Mittelmann sagte nun auch der aktuelle Spielmacher Leif Tissier zu, in der kommenden Saison weiter für den HSV Hamburg auf der Platte zu stehen. Der 24-jährige Tissier, der bereits in der Jugend für den HSVH aktiv war und als 17-Jähriger in der Profi-Mannschaft von Trainer Torsten Jansen debütierte, verlängerte seinen Vertrag vorerst für eine weitere Saison und geht nun mit maximalem Fokus in die restlichen Saisonspiele.

Tissier ist beim HSVH Co-Kapitän und hinter Niklas Weller der dienstälteste Profi im Team. In dieser Saison stand er in allen 20 Spielen auf dem Feld, steuerte dabei 58 Tore und 48 Torvorlagen bei. Insgesamt absolvierte er aktuell bereits 200 Liga-Spiele (609 Liga-Tore) für den neugestarteten Handball Sport Verein Hamburg.

Voller Fokus auf sportliche Leistung

„Wir haben uns gemeinsam darauf verständigt, den Vertrag jetzt zügig erstmal um ein Jahr zu verlängern, weil wir in der aktuellen Situation den vollen Fokus auf den Sport legen wollen. Die Gespräche über eine weitere Verlängerung setzen wir dann zu einem späteren Zeitpunkt und in aller Ruhe fort“, sagte Geschäftsführer Sebastian Frecke.
„Ich möchte in den nächsten Wochen den maximalen Fokus auf unsere und meine Performance auf dem Spielfeld legen, damit wir schnell weitere Punkte sammeln können und Abstand zu den Abstiegsplätzen aufbauen“, äußerte sich Leif Tissier und ergänzte: „Das ist aktuell für uns das Allerwichtigste und deshalb ist es für mich perfekt, dass wir meine Vertragssituation nun erstmal auf einfachem Wege bis 2025 geregelt haben und das Thema für den Moment vom Tisch ist. Und dann setzen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt wieder zusammen und besprechen die darauffolgenden Jahre.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein