Todesfelde und Stockelsdorf mit Heimpremiere in der Aufstiegsrunde

To/Lee will Kontakt nach ganz oben halten - Stodo wartet auf erste doppelte Punkte

Stockelsdorf/Leezen – In der Aufstiegsrunde der Oberliga-Hamburg/Schleswig-Holstein (OL-HH/SH) haben sowohl der ATSV Stockelsdorf wie die SG Todesfelde/Leezen Heimrecht. Für das Team Stodo heißt es nach der Auftaktniederlage in Kiel gegen den Preetzer TSV – die ebenfalls im ersten Spiel eine Niederlage kassierten – zu bestehen und die ersten doppelten Punkte einzufahren. Im Duell zweier Erst-Spieltags-Sieger will die SG Todesfelde/Leezen den Stodo-Besieger HSG Holstein Kiel/Kronshagen niederringen und weitere Punkte auf die Habenseite bringen.

ATSV Stockelsdorf – Preetzer TSV (Sonnabend (11.12.) um 19.15 Uhr)
Die Auftaktniederlage bei der HSG Holstein Kiel/Kronshagen tat weh, da die Revanche für die Vorrundenniederlage misslang. Nun heißt es nach vorne schauen und die ersten Punkte gegen den Preetzer TSV einzufahren, soll ein Fehlstart in die Aufstiegsrunde verhindert werden.

- Anzeige -

SG Todesfelde/Leezen – HSG Holstein Kiel/Kronshagen (Sonnabend (11.12.) um 20 Uhr)
Der Gastgeber setzte sich am ersten Spieltag beim TSV Ellerbek durch und bekommt es in heimischer Halle mit der HSG Holstein Kiel/Kronshagen zu tun, die ebenfalls ihr erstes Match gegen den ATSV Stockelsdorf siegreich beendete. Für die Mannschaft von Trainer Heiko Grell bedeutet dieses im Spitzenspiel über 60 Minuten Vollgas geben, um den Kontakt zum Spitzenreiter HL Buchholz 08-Rosengarten II nicht zu verlieren.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Alle Spiele der Aufstiegsrunde auf einen Blick

11.12.202119.15ATSV StockelsdorfPreetzer TSV
11.12.202120.00SG Todesfelde/LeezenHSG Holst. Kiel/Kronsh.
12.12.202117.00HL Buchh. 08-Roseng. IIHSG FONA

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.