Mark van den Beucken (# 1) drückt oft nur die Bank
Foto: kbi
Anzeige
Kanzlei Proff

Hamburg – Der erst im vergangenen Sommer nach Hamburg gekommene niederländische Schlussmann Mark van den Beucken hat mit sofortiger Wirkung den Handball Sport Verein Hamburg in Richtung zum TBV Lemgo Lippe in die LIQUI MOLY HBL verlassen. Er kam bei den Hamburgern nicht auf die gewünschten Spielanteile.

Der HSV Hamburg gibt Torwart van den Beucken an den TBV Lemgo Lippe ab. Der 23 Jahre alte Niederländer kehrt damit zurück nach Ostwestfalen, wo er bereits von 2016 bis 2018 im Tor stand und dort 13 Bundesliga-Spiele absolvierte. Lemgo-Coach Florian Kehrmann kennt van den Beucken noch aus seiner ersten Zeit in Lemgo und erinnerte sich an ihn, als der TBV kurzfristig nach einem Ersatz für den verletzten zweiten Torwart Finn Zecher fahndete (OP nach Handverletzung).

- Anzeige -

„Riesige Chance für mich“

„Das ist eine riesige Chance für mich, in der ersten Liga zu spielen“, weiß Mark van den Beucken, für den sich mit der Anfrage aus Lemgo eine ungeahnte Möglichkeit auftat, nachdem die vergangenen Saison beim HSVH nicht so lief, wie er es sich gewünscht hatte. Auch in dieser Saison standen van den Beucken nach der Verpflichtung von Jonas Maier und der guten Entwicklung von Marcel Kokoszka nicht die erhofften Einsatzzeiten in Aussicht: „Wir konnten Mark in unserer aktuellen Konstellation keine Garantie auf viele Spielanteile in der kommende Saison geben, so dass es für ihn eine super Sache ist, sich nun bei Lemgo zeigen zu können“, sagte Trainer Torsten Jansen. „Ich drücke ihm die Daumen, dass er dort seine Klasse zeigen kann und wünsche ihm ganz viel Erfolg.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Letztjähriger U19-Keeper Brüggmann steht parat

Der HSV Hamburg geht nun erst einmal mit dem Torhüter-Duo Jonas Maier/Marcel Kokoszka in die Saison. Als dritter Mann stünde allerdings der 19 Jahre alte Nachwuchs-Keeper Jona Brüggmann parat. Er durchlief von der E-Jugend an die Jugend-Mannschaften des HSVH und stand in der letzten Saison in der U19-Bundesliga-Mannschaft des HSVH im Tor, mit der er es bis in die Meisterrunde schaffte. In diesem Sommer zog es Brüggmann zum AMTV Hamburg, wo er in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein unter Trainer Goran Stojanovic (gleichzeitig Torwart-Trainer beim HSVH) erste Herren-Erfahrungen sammeln soll. „Jona hat bereits in der vergangenen Saison ab und an bei uns mit trainiert und hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Für sein Alter bringt er bereits sehr viel Qualität mit“, sagte Trainer Jansen über den 19-Jährigen, den er seit langer Zeit fest im Blick hat.

(PM)