Trainer Häusler mit Stresstest nach sechs Wochen Vorbereitung zufrieden

Sechs Wochen ohne Ball: HSG meistert Test gegen U19 des THW Kiel

Gute Stimmung beim Testspiel der HSG Ostsee gegen die U19 des THW
Foto: FB
Anzeige
Kanzlei Proff

Neustadt/Grömitz – Nach sechswöchiger Vorbereitung, die am 18. Juni startete, und der Saisoneröffnung am Freitag (29.7.) hat die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz ihr erstes Testspiel gegen die U19-Bundesligamannschaft (JBLH) des THW Kiel am Sonnabend um 16 Uhr in Kiel absolviert. Die Mannschaft von Trainer Jens Häusler wurde somit ins kalte Wasser geworfen, da sie bis dahin noch nicht wirklich Kontakt mit dem Handball bekam. Sie meisterte diese Aufgabe mit nur neun angereisten Spielern bravourös und kehrte mit einem 32:27 (17:10)-Erfolg zurück.

Gelungener Sprung ins kalte Wasser gegen U19 des THW

Die Mannschaft der HSG Ostsee reiste mit Max Folchert, Alexander Haß, Alexander Mendle, Jonas Engelmann, Christopher Hartwig, Fabian Kaiser, Jasper Steingrübner, Mats Schramm und Jonas Gohlke mit nur 9 einsatzfähigen Spielern an. Ebenfalls mit dabei – aber noch verletzungsbedingt nicht einsetzbereit – waren Marius Nagorsen, Piet Möller und Yannik Barthel. Jan-Ove Litzenroth und Yaron Pillmann sind derzeit noch nicht wieder im Trainingsbetrieb und Mattis Potratz und Nadav Cohen befinden sich mit dem VfL Lübeck-Schwartau noch im Trainingslager des Zweitligisten. Ebenfalls noch verletzt sind Christoph Schlichting und Henning Rost.

- Anzeige -

Das Spiel sollte ein erster Test sein, um wieder ein Gefühl für das Spielgerät und das Spiel zu entwickeln. Trainer Häusler: „Nach 14 Tagen ausschließlichem Athletiktraining ist es wichtig, dass die Jungs auch mal wieder einen Ball anfassen. Unser Augenmerk lag bei diesem Test, gegen eine sehr gut aufgelegte U19 des THW, auf der Umsetzung der neuen Regel beim Anwurf mit dem breiteren Anwurfkreis von vier Metern Durchmesser. Weiterhin wollten wir wieder in die Abläufe hineinkommen, was komplett gut gelungen ist. Das war ein guter erster Test.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Auch der Sportliche Leiter Frank Barthel äußerte sich zufrieden: „Wir haben uns mit nur einem Ersatzspieler gegen eine junge und sehr motivierte Kieler Mannschaft behaupten können. Für einen allerersten Test ist das sehr gut gelaufen. Ich persönlich freue mich über Jonas Gohlke, der mit vier Toren einen tollen Einstand feierte und zeigte, dass er unsere Erwartungen direkt beim allerersten Test – ohne Vorbereitung mit dem Ball – erfüllt. Aber auch alle anderen Spieler haben sich voll reingehängt, das hat Spaß gemacht. Wir können aus dem Spiel insgesamt ein sehr positives Fazit ziehen.“

Bildquellen

  • HSG im Test gegen U19 des THW Kiel: FB
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments