Foto: kbi
Anzeige
Tierisch Schick

Lauenburg – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat die HSG Tills Löwen heute (7.12.) um 17 Uhr als Schlusslicht beim Drittletzten SG Oeversee/Jarplund-Weding die Chance auf die ersten Auswärtspunkte, da beide Mannschaften gerade einmal zwei Punkte trennen. Die Frauen des Lauenburger SV sind spielfrei. Bei den Männern fiel am vergangenen Wochenende das Derby aus, somit tritt der TuS Aumühle-Wohltorf heute um 17.30 Uhr ausgeruhter gegen den HC Treia/Jübek an, um beide Punkte festzuhalten. Auch die HSG Tills Löwen ist ausgeruht wegen des Derby-Ausfalls, muss aber heute um 19 Uhr beim Oberliga-Absteiger und derzeitigen Tabellenvierten MTV Herzhorn antreten.

Frauen
SG Oeversee/Jarplund-Weding – HSG Tills Löwen (Sonnabend, 17 Uhr, Oeversee, Eekboom-Halle)

Wenn die HSG Tills Löwen mit der roten Laterne zum Drittletzten SG Oeversee/Jarplund-Weding reist, wollen sie nach 1:7 Punkten aus den letzten vier Spielen die ersten Auswärtspunkte mit auf die Rückreise nehmen. Als positive Begleiterscheinung würden sie auch die rote Laterne abgeben, da der Gastgeber nur zwei Punkte vor ihnen platziert ist und der direkte Vergleich damit ein vorbei ziehen zur Folge hätte. Das sollte Motivation genug sein, über 60 Minuten Vollgas zu geben und aus einer guten Hintermannschaft den Sieg vorzubereiten.

Männer
TuS Aumühle-Wohltorf – HC Treia/Jübek (Sonnabend, 17.30 Uhr, Aumühle, Heinrich-Willers-Halle)

Nach der Zwangspause des vergangenen Wochenendes tritt der ambitionierte TuS Aumühle-Wohltorf gegen den nur zwei Verlustpunkte hinter dem TuS in Lauerstellung liegenden HC Treia/Jübek an. Somit ist es schon ein Spitzenspiel, da beide Mannschaften den Blick in Richtung Spitzenplatz ausgerichtet haben. Aumühle holte aus den vorangegangenen Spielen 9:1 Punkte und will seine Bilanz auf 11:1 ausbauen.

Aus der vergangenen Saison gibt es auch noch eine alte Rechnung zu begleichen, da entführte der Gast mit 28:21 beide Punkte, dieses soll sich keinesfalls wiederholen.

MTV Herzhorn – HSG Tills Löwen (Sonnabend, 19 Uhr, Glückstadt, Sporthalle Nord)
Auch die HSG Tills Löwen hatte eine Zwangspause und reist nun zum Oberliga-Absteiger MTV Herzhorn nach Glückstadt an die Elbe. Nach zuletzt 0:6 Punkten kein leichtes Unterfangen, aber die HSG will als Außenseiter seine Chance nutzen und den Favoriten ordentlich ärgern.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

HSG Horst/Kiebitzreihe – SV Sülfeld (Sa., 7.12., 16 Uhr)
SG Oeversee/Jarplund-Weding – HSG Tills Löwen (Sa., 7.12., 17 Uhr)
Slesvig IF – Suchsdorfer SV (Sa., 7.12., 17.15 Uhr)
HSG Tarp/Wanderup – TSV Lindewitt (Sa., 7.12., 19 Uhr)
ATSV Stockelsdorf II – Preetzer TSV (Sa., 7.12., 19.30 Uhr)
SG Dithmarschen Süd – HC Treia/Jübek (So., 8.12., 17 Uhr)

Männer
HSG SZOWW – HSG Marne/Brunsbüttel (Sa., 7.12., 17 Uhr)
HSG Tarp/Wanderup – TSV Hürup II (Sa., 7.12., 17 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – Bredstedter TSV (Sa., 7.12., 17.30 Uhr)
TuS Aumühle-Wohltorf – HC Treia/Jübek (Sa., 7.12., 17.30 Uhr)
HSG Holsteinische Schweiz – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sa., 7.12., 18 Uhr)
MTV Herzhorn – HSG Tills Löwen (Sa., 7.12., 19 Uhr)

(kbi)