TuS Lübeck völlig von der Rolle – Tabellenletzter erobert Meesenhalle

Zweite Heimniederlage in Folge lässt Kontakt zur Spitze abreißen

Foto: Lobeca/Wolf Gebhardt
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Landesliga-Süd der Frauen hat der TuS Lübeck 93 eine zweite Heimpleite kassiert, der punktlose Tabellenletzte HSG Tills Löwen entführte, nach desolater Leistung der TuS-Truppe, beim 20:19 (8:9) beide Punkte aus der Meesenhalle und verbuchte dabei die allerersten Punkte der Saison.

Winterpause in der Kreisliga Süd-Ost: Wer ist die bisher größte Überraschung?

  • SG Reinfeld/Kronsforde (19%, 102 Votes)
  • TSV Siems (14%, 75 Votes)
  • ATSV Stockelsdorf (12%, 68 Votes)
  • TSV Schlutup (12%, 66 Votes)
  • Türkischer SV (9%, 51 Votes)
  • TSV Berkenthin (4%, 23 Votes)
  • MTV Ahrensbök (4%, 22 Votes)
  • TuS Garbek (4%, 21 Votes)
  • Rapid Lübeck II (4%, 20 Votes)
  • SVG Pönitz II (3%, 18 Votes)
  • Fortuna St. Jürgen (3%, 16 Votes)
  • SV Viktoria 08 (3%, 15 Votes)
  • Eintracht Groß Grönau II (3%, 14 Votes)
  • TSV Pansdorf II (2%, 13 Votes)
  • SSV Güster (2%, 13 Votes)
  • TSV Gudow (2%, 12 Votes)

Total Voters: 549

Wird geladen ... Wird geladen ...

TuS Lübeck 93 – HSG Tills Löwen 19:20 (9:8)
Die Mannschaft um das Trainergespann Tobias Jurgeleit und Malte Jepsen hatte sich Wiedergutmachung für die Heimniederlage vor zwei Wochen gegen die HSG Holsteinische Schweiz bei den Fans in der Meesenhalle auf die Fahne geschrieben. „Ein Satz mit x, das war weniger als nix“, so die nüchterne Selbstkritik aus der Mannschaft. Nach einem schnellen 4:0 in der 5. Minute schien alles nach Plan zu laufen. Es folgten zehn Minuten ohne eigenen Treffer bei drei Gegentreffern und die Auszeit der Trainer. Doch keine Änderung, die Bälle wurden leichtfertig vergeben, was das Schlusslicht mutiger werden ließ und sie dadurch das Spiel offen gestalteten. Auch wenn ein 9:8 für den TuS mit in die Pause genommen wurde, es war in keiner Phase das gewohnte Spiel.
Die zweite Halbzeit begann relativ erfolgversprechend, so hieß es nach 40 Minuten 14:11 für die Gastgeberinnen. Eine erneut hohe Fehlerrate nutzte die HSG Tills Löwen zu einem 5:0-Lauf bis zum 16:14 (49.). Was der TuS gerade ablieferte war alles andere als anschaulicher Handball. Die Gäste bekamen Oberwasser und die Lübeckerinnen fanden kein Mittel ihre desolate Spielweise zu verbessern. So entführte die HSG Tills Löwen beide Punkte aus der Meesenhalle, die ersten für die Gäste in dieser Saison.
„Zu keiner Phase waren wir heute in der Lage unser Spiel zu spielen, mehr als 20 verworfene Bälle, so kann man nicht gewinnen“, erklärte Stefanie Bauer nach der Niederlage. „Tills Löwen klauen uns, in eigener Halle, zurecht die zwei Punkte und feiern verdient ihren ersten Saisonsieg.“
Nach dieser Niederlage verlor der TuS Lübeck 93 vorerst den direkten Kontakt zur Spitze, da der Spitzenreiter MTV Dänischenhagen sich keinen Ausrutscher leistete.

Torschützen für den TuS Lübeck 93
Tabea Nicolai (5/5), Sabrina Bergmann (4/1), Isabel Lourenco Macedo (4), Jennifer Schmidt und Stina Wieckberg (je 2), Lena Jänike und Charlotte Häcker (je 1)

Anzeige
https://www.youtube.com/watch?v=OMtBMLDQhP8

Alle Ergebnisse in der Übersicht

HSG Gettorf/OsdorfTSV Hardebek29:25
TuS Lübeck 1893HSG Tills Löwen19:20
MTV DänischenhagenHSG Mönkeb.-Schönk.27:24
Suchsdorfer SVTSV Schwarzenbek19:22
HSG Holst. Kiel/Kronsh. IIVfL Bad Schwartau22:24

Die aktuelle Tabelle

1MTV Dänischenhagen15:3272:236 36
2TuS Lübeck 189312:6203:173 30
3HSG Mönkeb.-Schönk.11:5212:191 21
4Suchsdorfer SV11:7252:237 15
5VfL Bad Schwartau10:6212:186 26
6HSG Holst. Kiel/Kronsh. II10:8240:229 11
7TSV Hardebek8:8203:231 -28
8HSG Holsteinische Schweiz7:9203:210 -7
9TSV Schwarzenbek7:11217:228 -11
10HSG Gettorf/Osdorf5:11192:207 -15
11VfL Geesthacht2:12143:164 -21
12HSG Tills Löwen2:14159:216 -57

Am kommenden Wochenende ist erst einmal spielfrei, somit haben die Lübeckerinnen eine Woche mehr Zeit, die blamable Niederlage aufzuarbeiten und sich auf die nächste Partie beim TSV Hardebek am Sonntag, den 10. Dezember um 17.30 Uhr vorzubereiten. Hardebek darf keineswegs unterschätzt werden, haben sie doch lediglich zwei Verlustpunkte mehr auf dem Konto gegenüber TuS. Zudem gewann der TSV Hardebek bisher alle seiner vier Heimspiele in dieser Saison, somit sind die Lübecker gewarnt.

So geht es weiter

02.12.202317.30HSG Mönkeb.-Schönk.VfL Geesthacht
03.12.202313.00HSG Tills LöwenTSV Hardebek
03.12.202315.00VfL Bad SchwartauHSG Gettorf/Osdorf
10.12.202315.00HSG Holst. Kiel/Kronsh. IIMTV Dänischenhagen
10.12.202316.30TSV SchwarzenbekHSG Gettorf/Osdorf
10.12.202317.00HSG Mönkeb.-Schönk.Suchsdorfer SV
10.12.202317.00HSG Tills LöwenHSG Holst. Schweiz
10.12.202317.30TSV HardebekTuS Lübeck 1893
10.12.202318.30VfL Bad SchwartauVfL Geesthacht

Bildquellen

  • LL Frauen: Lobeca/Wolf Gebhardt
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -