Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck/Bad Schwartau – Rund vier Monate dauerte die Pause beim Handball-Zweitligisten Lübeck-Schwartau. Vier Monate, in denen lediglich individuell trainiert werden konnte. Doch damit ist jetzt Schluss! Am Montagabend bat Piotr Przybecki (Foto) sein Team zur ersten Einheit in die Jahnhalle nach Bad Schwartau, nachdem einige Stunden zuvor bereits eine gemeinsame Krafteinheit verrichtet worden war.

In der Ruhe liegt die Kraft

Der Auftakt in der Halle selbst wurde erwartungsgemäß zu einem leichten Aufgalopp. Basketball stand hoch im Kurs. Auch in den nächsten Wochen wolle man sich erst wieder an den Alltag herantasten.

Anzeige
AOK

Nicht komplett, nur eine Handvoll dabei

Von den sechs Neuzugängen bei den „Tigern“, namentlich Melf Hagen (2. Herren), Carl Löfström (TSV Bayer Dormagen), Nils Conrad (TuSEM Essen), Julius Lindskog-Andersson (TuS Ferndorf), Mattis Potratz (eigene A-Jugend) und Felix Kasch (TM Tonder/Dänemark), fehlte lediglich der letztgenannte. Kasch muss sich am Dienstag noch einen Coronatest machen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -