Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Nach dem 28:28 des VfL Lübeck-Schwartau beim Handball Sport Verein Hamburg, da war sogar noch viel mehr drin, ging es für die Schleswig-Holsteiner in eine Zwangspause. Die endet erst am 30. April, das mit einem Nachholspiel beim TuS Ferndorf (19.30 Uhr). Eine Pause, die aus sportlichen Gesichtspunkten vielleicht nach der guten Leistung zuletzt beim Tabellenführer zur Unzeit kam, die aber beim Blick auf das Personal zur rechten Zeit kommt.

Fragezeichen…

Martin Waschul, seine Fingerblessur wurde konservativ behandelt, wird am Freitag wieder einsatzfähig sein. Gut vorstellbar, dass auch Kreisläufer Carl Löfström, der seit einiger Zeit Probleme mit dem Rücken hat, teilweise zur Verfügung steht, sich irgendwie wieder durchbeißt.

- Anzeige -

Torwart wankt…

Hinter einem Einsatz von Dennis „Klocki“ Klockmann (38), der Torwart musste den Weg zum Arzt antreten, da das Knie schmerzte, steht ein dickes, dickes Fragezeichen. Tendenziell wird er pausieren müssen…

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Weiter raus…

Jan Schult (Wade), der kürzlich den Bund der Ehe einging, wird wohl fehlen. Der Rückraumroutinier soll weiter behutsam aufgebaut werden, erhält Zeit.

Schwede vor Comeback…

Positivere Signale hingegen gibt es bei der Personalie Julius Lindskog-Andersson. Der schwedische Spielmacher knickte zwar in Hamburg um, erlitt dort einen Bänderriss im Sprunggelenk. Dieser scheint aber schon verheilt. Lindskog-Andersson ist bereits ins Mannschaftstraining eingestiegen, macht einen guten Eindruck und sollte gegen seinen Ex-Club auflaufen können.

Bildquellen

  • lobeca_25721_michael_raasch_20190818: Lobeca/Raasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments