Welche Möglichkeit hat Deutschland noch das Viertelfinale zu erreichen?

Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – Nachdem die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer bei der 27. Handball-Weltmeisterschaft 2021 (WM 2021) in der Hauptrundengruppe I ihr Spiel gegen Spanien mit 28:32 verloren hat, besteht nur noch eine theoretische Chance auf das Erreichen des Viertelfinales. Mit nun 2:4 Punkten liegen die Deutschen bereits drei beziehungsweise vier Punkte hinter den beiden Erstplatzierten, die das Viertelfinale erreichen. Es bedarf also gravierender Schützenhilfe.

Für das Weiterkommen gelten bei Punktgleichheit untereinander folgende Kriterien für die Platzierung:

- Anzeige -
  1. höhere Anzahl Punkte in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
  2. bessere Tordifferenz in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
  3. höhere Anzahl Tore in den Direktbegegnungen der punktgleichen Teams
  4. bessere Tordifferenz von sämtlichen Spielen
  5. höhere Plustoranzahl sämtlicher Spiele
  6. das Los

Wie kann das DHB-Team noch ins Viertelfinale kommen?

Grundsätzliche Voraussetzung ist das Gewinnen der beiden noch ausstehenden Spiele gegen Brasilien (23.1.) und Polen (25.1.) jeweils um 20.30 Uhr. Bei Abgabe nur eines Punktes ist das Ausscheiden besiegelt. Bei zwei Siegen käme Deutschland am Ende auf 6:4 Punkte, somit dürfte nur eine der beiden führenden Mannschaften Ungarn (6:0) oder Spanien (5:1) auf mehr als sechs Punkte kommen. Somit würden Ungarn (gegen Polen (23.1.) und am 25. Januar gegen Spanien) ein Punkt und Spanien (gegen Uruguay (23.1.) und gegen Ungarn) zwei Punkte aus den verbleibenden Spielen reichen, um ihr Weiterkommen zu sichern.

Wenn Spanien, die gegen Uruguay klarer Favorit sind, morgen wie zu erwarten ist, einen Sieg einfährt, wäre Spanien für Deutschland unerreichbar. Bliebe nur noch die theoretische Möglichkeit Ungarn abzufangen. Dazu müsste Polen am gleichen Tag Ungarn schlagen, damit beide Mannschaften auf 6:2 Punkte kämen. Weiterhin müsste Ungarn am letzten Spieltag gegen Spanien verlieren und Deutschland Polen schlagen. Damit hätten Ungarn, Polen und Deutschland jeweils 6:4 Punkte und der direkte Vergleich untereinander würde über das Weiterkommen entscheiden.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Die drei Mannschaften hätten in diesem Fall untereinander je 2:2 Punkte erzielt, somit würde die Tordifferenz der Spiele unter den drei Mannschaften über das Weiterkommen entscheiden. Da die deutsche Mannschaft mit einem Tor Differenz gegen Ungarn unterlag, hätten sie gegen Polen im direkten Vergleich die Möglichkeit die erforderliche Tordifferenz zu erzielen, um das Weiterkommen ins Viertelfinale noch zu erreichen. Ungarn hätte durch die Niederlage gegen Polen auf jeden Fall eine schlechtere Tordifferenz gegenüber Polen und dem DHB-Team. Die Entscheidung würde zwischen Polen und Deutschland fallen.

Es stehen also viele Wenn und Aber dem Weiterkommen der deutschen Nationalmannschaft im Wege, auch wenn sie beide Spiele siegreich abschließen, sind sie auf gravierende Schützenhilfe angewiesen. Nur wenn alles optimal läuft ist das Viertelfinale noch denkbar.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.