So feiern Sieger
Foto: kbi
Anzeige
OH-Aktuell

Stockelsdorf – In der Schleswig-Holstein-Liga der Frauen hat der ATSV Stockelsdorf II im Vorwege das Spiel krankheitsbedingt abgesagt und die beiden Punkte gehen somit an der Tabellenführer Preetzer TSV. Die Männer des ATSV Stockelsdorf hatten mit Finn Wiethölter (14 Tore) und Yannick Lund (7) die Matchwinner in ihren Reihen, sie brachten den Bredstedter TSV schier zur Verzweiflung beim 25:22 (11:11).

Frauen
ATSV Stockelsdorf II – Preetzer TSV 0:0

Durch krankheitsbedingte Ausfälle beim ATSV Stockelsdorf II wurde das Spiel abgesagt und mit 2:0 Punkten für den Spitzenreiter Preetzer TSV gewertet.

Männer
ATSV Stockelsdorf – Bredstedter TSV 27:25 (11:11)

Der Gastgeber legte schnell ein 2:0 in der 3. Minute vor, kassierte anschließend das 2:2 (4.). Bis zum 7:7 (16.) durch Finn Wiethölter mit seinem fünften Treffer, wechselte die Führung häufig. Mit einem 3:0-Lauf setzte sich der ATSV Stockelsdorf erstmals beim 10:7 (21.) auf drei Tore ab. Nach der Auszeit der Gäste kam der ATSV nicht wieder in die Spur und kassierte beim 10:10 nach 27 Minuten nicht nur den Ausgleich, sondern geriet mit 10:11 in Rückstand. Die Seiten wechselten beim 11:11.

Dem Bredstedter TSV gehörten die ersten Minuten nach Wiederbeginn, doch nach dem 11:13 (33.) fing sich die Mannschaft von Trainer Fabian Jäger wieder und gestaltete die Partie wieder zu ihren Gunsten, übernahm durch Finn Wiethölter beim 15:14 (36.) erstmals in der zweiten Hälfte die Führung und baute diese auf 19:17 (40.) aus. Nach dem 25:22 (50.) bäumte sich der Gast noch einmal auf und verkürzte auf 25:24, was die Auszeit der Stockelsdorfer nach sich zog. In der verbleibenden Zeit kontrollierte der ATSV das Spiel und brachte einen 27:25-Erfolg auf die Habenseite.

Torschützen für den ATSV Stockelsdorf:
Finn Wiethölter (14), Yannick Lund (7/1), Robin Westphal (2), Jesse Reinke, Nils Lühr, Lukas Deelmann und Markus Warschun (je 1)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen

HSG Horst/Kiebitzreihe – SV Sülfeld 31:28 (15:15)
SG Oeversee/Jarplund-Weding – HSG Tills Löwen 32:39 (18:18)
Slesvig IF – Suchsdorfer SV 33:24 (17:9)
HSG Tarp/Wanderup – TSV Lindewitt 26:25 (12:15)
ATSV Stockelsdorf II – Preetzer TSV (0:0 – 0:2 Punkte)

Männer
HSG SZOWW – HSG Marne/Brunsbüttel 22:25 (10:15)
HSG Tarp/Wanderup – TSV Hürup II 26:32 (8:13)
ATSV Stockelsdorf – Bredstedter TSV 27:25 (11:11)
TuS Aumühle-Wohltorf – HC Treia/Jübek 25:27 (15:14)
HSG Holsteinische Schweiz – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 21:30 (9:20)
MTV Herzhorn – HSG Tills Löwen 32:27 (17:13)

(kbi)

Anzeige