Zweite von Stodo bringt Klassenerhalt am Ende noch sicher ins Ziel

Fünf Heim- und Auswärtssiege sichern die Liga

Zweite des ATSV sichert Klassenerhalt trotz großer Leistungsschwankungen
Foto: ATSV Stockelsdorf/Hannah Treichel
Anzeige
Kanzlei Proff

Lübeck – In der Schleswig-Holstein Liga (SH-Liga) der Frauen hat die Zweite des ATSV Stockelsdorf in der abgeschlossenen Saison mit 20:24 Punkten und 600:590 Toren Platz 7 inne. Somit waren bis Platz 10 (18:26), dem ersten Abstiegsplatz, zwar nur zwei Punkte Differenz, doch standen noch zwei Teams dazwischen.

Wie sollte eurer Meinung nach die Fortsetzung für den HSV Hamburg aussehen?

  • Dem HSVH soll die Lizenz mit Erfüllung der Auflagen uneingeschränkt erteilt werden (57%, 524 Votes)
  • Dem HSVH soll die Lizenz verweigert bleiben (17%, 154 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 4. Liga an Stelle der zweiten Mannschaft weiterspielen (12%, 114 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 2. Liga als Zwangsabsteiger weiterspielen (10%, 87 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 3. Liga weiterspielen (4%, 34 Votes)

Total Voters: 913

Wird geladen ... Wird geladen ...

Breiter Kader als Garant für den sicheren Klassenerhalt

Die Zweite des ATSV Stockelsdorf setzte in der Saison 2023/24 insgesamt schon 30 Spielerinnen ein, darunter sieben, die nur zu einem Einsatz kamen. In allen 22 Begegnungen stand keine Spielerin auf dem Spielbericht, dass mit Alisa Lang und Britta Reimann zwei Spielerinnen auf 21 Einsätzen am Häufigsten auf der Platte standen.
Gab es in der Hinserie noch vier Auswärtserfolge (SV Sülfeld, HSG Holstein Kiel/Kronshagen, TuS Aumühle-Wohltorf, HSG Horst/Kiebitzreihe) reduzierte sich dieses in der Rückserie auf nur den Erfolg bei der HSG Kremperheide/Münsterdorf, dafür gab es drei Heimsiege gegenüber nur zwei aus der Hinrunde. Somit gab es währende der Saison jeweils fünf Heim- und Auswärtserfolge dem standen ebenfalls jeweils sechs Heim- und Auswärtsniederlagen gegenüber.

Somit geht die Zweite des ATSV Stockelsdorf auch in der kommenden Saison in der umbenannten Oberliga Schleswig-Holstein (bis 2023/24 Schleswig-Holstein Liga) auf Torejagd.

Alle Spiele in der Übersicht

ATSV Stockelsd 2Lauenburger SV23 : 24
IF Stjernen FLATSV Stockelsd 229 : 28
SV SülfeldATSV Stockelsd 221 : 22
ATSV Stockelsd 2HSG Krem/Münst32 : 28
HSG HKiel/KronATSV Stockelsd 223 : 27
ATSV Stockelsd 2TSV Lindewitt26 : 29
TuS Aum-WohltATSV Stockelsd 220 : 28
ATSV Stockelsd 2HSG 91 Nortorf31 : 25
ATSV Stockelsd 2TSV Bargteh.29 : 34
HSG Horst/KiebATSV Stockelsd 227 : 29
SV Henst-Ulzb 2ATSV Stockelsd 232 : 24
Lauenburger SVATSV Stockelsd 225 : 23
ATSV Stockelsd 2IF Stjernen FL24 : 28
ATSV Stockelsd 2SV Sülfeld36 : 19
HSG Krem/MünstATSV Stockelsd 228 : 33
ATSV Stockelsd 2HSG HKiel/Kron28 : 27
TSV LindewittATSV Stockelsd 235 : 28
ATSV Stockelsd 2TuS Aum-Wohlt24 : 25
HSG 91 NortorfATSV Stockelsd 228 : 22
ATSV Stockelsd 2HSG Horst/Kieb30 : 25
TSV Bargteh.ATSV Stockelsd 227 : 26
ATSV Stockelsd 2SV Henst-Ulzb 227 : 31

Die Abschlusstabelle

1SV Henstedt-Ulzburg 2663:52339:5
2Lauenburger SV634:51535:9
3TSV Bargteheide629:60126:18
4SV Sülfeld596:61825:19
5TSV Lindewitt595:59621:23
6HSG Holst. Kiel/Kronsh.553:58620:24
7ATSV Stockelsdorf 2600:59020:24
8IF Stjernen Flensborg599:62320:24
9HSG Kremperh./Münsterd.612:59819:25
10HSG Horst/Kiebitzreihe570:59518:26
11TuS Aumühle-Wohltorf532:64012:32
12HSG 91 Nortorf519:6179:35

Die erfolgreichsten Torschützinnen des ATSV

In der mannschaftsinternen Torschützenliste führt Hannah Treichel mit 82 Toren (davon 41 per Siebenmeter) in 19 Spielen, was einem Schnitt von 4,3 Toren pro Spiel bedeutet. Gefolgt von Johanna Andersson (70/13/17/4,1) und auf Platz 3 rangiert Berit Schwarz (61/2/18/3,4).

Anzeige
AOK
Die interne Torschützenliste führt Hannah Treichel an
Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Die Top-Ten der Torschützinnen innerhalb der Mannschaft

NameSp.ToreT./Sp.F.-Tore7m
Hannah Treichel19824,34141
Johanna Andersson17704,15713
Berit Schwarz18613,4592
Lara Kieckbusch15604,0600
Maite Gutenberg 17492,9472
Nane Drax18442,43113
Alisa Lang21341,6340
Nadja Glass16332,1330
Jil Enke9262,9179
Nina Kindler16241,5240

Mannschaftsinterne „Rüpelliste“ führt Nadja Glass an

Die meisten Zwei-Minuten-Strafen kassierte Nadja Glass mit 3 Verwarnungen, 11 Zwei-Minuten-Strafen und 1 Disqualifikationen vor Berit Schwarz (1/9/0) und Johanna Andersson (2/8/0). Die einzige Disqualifikation für den ATSV Stockelsdorf II erhielt somit Glass.

Nadja Glass setzt sich im Angriff, aber auch in der Abwehr energisch ein
Foto: ATSV Stockelsdorf/Ngoc-Tue Fechner

Die Top-Ten der Strafen innerhalb der Mannschaft

NameSp.gelb2.Min.rot
Nadja Glass163111
Berit Schwarz18190
Johanna Andersson17280
Alisa Lang21370
Sarah Müller13240
Maite Gutenberg 17240
Kathi Werdin7140
Isabel Neumann14040
Nina Kindler16040
Hannah Treichel19030

Trainerin Lena Schulz brachte den Saisonverlauf auf den Punkt: „Das Team hat im Tempospiel eine gute Entwicklung hingelegt. Diese Stärken gilt es kommende Saison noch besser auszuspielen.“

Bildquellen

  • Mannschaftsfoto ATSV II: ATSV Stockelsdorf/Hannah Treichel
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein