Lübeck – Die Sommerferien haben am Montag in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern begonnen. Das heißt, dass die Fußball-Camps in der Region Einzug hielten. Am Montag starteten vier Camps in Schönberg, Schlutup, Travemünde und Bad Schwartau.

Pünktlich um 9.30 Uhr holte Camp-Chef Robin die 82 Nachwuchskicker vor der Palmberg-Halle in Schönberg zusammen und eröffnete das diesjährige Real-Madrid-Feriencamp. Insgesamt fünf Trainer, darunter auch der Kapitän Regionalligamannschaft des FC Schönberg 95 Rainer Müller, werden bis einschließlich Freitag mit den Kids mehrere Trainingseinheiten absolvieren. Die Vorgaben für die Übungen kommen dabei direkt aus der Nachwuchsakademie von Real Madrid, aber der Spaß am Fußballspielen steht für alle Teilnehmer im Vordergrund.  Und so ging’s nach dem Verteilen der Ausrüstung, der Gruppeneinteilung und dem Füllen der Trinkflaschen auch gleich los mit dem straff organisierten Programm.

Am Rugwisch startete zur gleichen Zeit die Fußballschule der Königlichen auf dem Sportplatz des TSV Travemündes. 61 Kinder sind dabei und zeigten bereits am ersten Tag Fortschritte. Vielleicht wird hier ein neuer Christiano Ronaldo entdeckt.

Die HSV-Fußballschule ist in dieser Woche wieder zu Gast beim VfL Bad Schwartau. Am Riesebusch trafen sich pünktlich zu Beginn 77 Kids 5 bis 12 unter der Leitung von HSV-Trainer Ralf Schehr und lernen zusammen mit ihrem Stellvertretenden Jugendwart Dirk Hammer einiges dazu. Mittags werden sie von Simone Neumann und Rosi Laudi zur Stärkung gebeten.

In Schlutup sind zwei richtige Ex-Profis am Werk. Bernd Hobsch und Jörg Dittwar sind mit dem Profi-Soccer-Team noch bis zum Mittwoch am Palinger Weg des TSV für 20 Kinder da und vermitteln Bundesliga-Luft. Die Ex-Profis gehören fast schon zum Lübecker Inventar und begeistern immer mehr Clubs für ihre Arbeit. Bereits in den Osterferien waren die beiden beim TSV Kücknitz und werden im August beim ESV Hansa, Fortuna St. Jürgen und FC Dornbreite ihr Wissen weitergeben.

Hier geht es zur Fotostrecke der Camps.