Bad Schwartau – Die A-Jugend des VfL Bad Schwartau gewinnt auch die Partie gegen die HSG Mönkeberg/Schönkirchen sicher. An die guten Leistungen der vergangenen Wochen konnte der VfL-Nachwuchs allerdings nur phasenweise anknüpfen, wobei der Sieg der VfL nicht in Gefahr geriet.

VfL Bad Schwartau – HSG Mönkeberg / Schönkirchen 35:30 (16:13)
Der VfL startete in veränderter Aufstellung mit Max Mißling am Kreis und bot zudem mit Lukas Traxel, Tim Ehlers und Jannick Swoboda gleich drei B-Jugendliche auf.
Das erste Tor ging an die Gäste, blieb aber auch der einzige Rückstand. Im Spielaufbau tat sich der Gastgeber schwer, fand zudem auch seine Absprache in der Abwehr nicht. So stand es dann nach neun Minuten auch nur 4:3. Anschließend kamen die Schwartauer besser zum Abschluss, erzielten auch über Konter das 9:4. Der Mittelblock der Schwartauer, bislang eine verlässliche Größe, fand allerdings nicht zu seiner Form. Auch die Einwechselung von Niklas Jungs brachte da keine Veränderung.

Über 14:10 schmolz der Vorsprung zur Halbzeit auf 16:13, was der mangelnden Konsequenz in den Aktionen der Schwartauer geschuldet war.

Verbessert und auch zielstrebiger agierte das Team in der zweiten Hälfte, drehte das Tempo des Spiels höher und zog auf 23:16 davon. Einer der Garanten war, dass die VfL-Spieler fast durchgängig ihre direkten Duelle gegen ihre Gegenspieler gewinnen konnten. So zeigte Jannes Brünger große Sicherheit in den 1:1-Aktionen, gleiches auch bei Jannis Schmidtke. So richtig rund lief der VfL-Motor jedoch das gesamte Spiel nicht. Wichtig ist es dann, über individuelle Stärken zu verfügen. Die hatte der VfL an Bord.

Die Abwehrleistung war bestenfalls mittelmäßig, auch hier zeigte sich der Tabellenführer nicht immer entschlossen; dennoch war der VfL-Sieg nicht in Gefahr. Dass mit Tim Ehlers (1), Lukas Traxel (1/1) und Jannick Swoboda dann auch wieder drei Spieler aus der B-Jugend Erfahrungen in der Oberliga der A-Jugend sammeln konnten, ist ein schöner Effekt und Teil des Ausbildungsbetriebes beim VfL, der auch deutlich mehr wiegt als ein höherer Sieg in diesem Spiel.

Am kommenden Wochenende ist die A-Jugend spielfrei und kann sich auf die Aufgaben in der Herren-Oberliga vorbereiten.

Tore: Jannis Schmidtke (10), Jannes Brünger (6), Till Meisner (5), Yannik Barthel (4/1),Jon Ehlers (3),  Piet Möller (3/1), Max Mißling (2), Lukas Traxel (1/1), Tim Ehlers (1)

Im Tor: Joshua Laß, Alexander Haß